D.C. Crocodiles
  Saison 2-2012
 

Rangliste                  Ergebnissliste

-------------------------------------------------------------
Spiel 1 Nix geht mehr - DCC 9:10

Wir starteten am vergangenen Samstag beim Aufsteigerteam "Nix geht mehr" in Heiden.
Auf den Weg machten sich Auge, Steffen, Tommy, Iceman und Dima.
Wir starteten mit Steffen und Tommy gegen Mike und Diana (2-0). Danach gaben Auge und Iceman Ihr Doppel gegen Rene P. und Rene A. (Gekko) ab mit 1-2.
Auch in den Einzeln ging es relativ ausgeglichen zu. Steffen 2-0 gegen Mike, Tommy 2-0 gegen Diana, danach Iceman 0-2 gegen Rene P. und Auge 1-2 gegen Gekko. Zwischenstand 3:3
Der zweite Block verlief ebenso ausgeglichen: Tommy 0-2 gegen Mike, Auge 2-1 gegen Rene P., Steffen 2-0 gegen Diana und Iceman 1-2 gegen Gekko. Zwischenstand: 5:5
Im 3. Block dann schafften wir es endlich, uns abzusetzen: Tommy 2-1 gegen Rene P., Auge 2-1 gegen Mike und Iceman 2-0 gegen den für Diana eingewechselten Marcel. Nur Steffen musste sich wie alle anderen vorher auch dem Gekko mit 1-2 geschlagen geben. Zwischenstand: 8:6
Leider konnten wir letzten Block nicht den vorherigen Block anknüpfen: Iceman 1-2 gegen Mike, Auge 2-0 gegen Marcel, Steffen 1-2 gegen Rene P. und Tommy 1-2 gegen Gekko.
Das hieß: Team Game!!!
Das Ausbullen gewannen wir und Tommy eröffnete mit 140 das Team Game. So muss das! Das war die Grundlage, dass wir uns am Ende noch 2 Punkte sicherten. Gut so Männer!
Highlights: 180 von Tommy, 160 von Iceman, 112er-Check von Auge.
Fazit: Für den Saisonstart war das schon ganz ordentlich, zumal uns bewusst war, dass bei "Nix geht mehr" immer die personelle Besetzung über schwer bis ganz schwer entscheidet. Ein bisschen unglücklich, dass wir den Sack nicht  zumachen konnten. Umso besser, dass wenigstens noch 2 Punkte gesichert wurden, denn im Landhotel Beckmann werden sich noch einige andere Mannschaften reichlich schwer tun.
Bereits am Samstag wollen wir die 2-Auswärtspunkte mit einem Heimdreier ausbauen. Zum Lokalderby erwarten wir die Six Kings.

Statistik:
Steffen: 2:2
Tommy: 2:2
Iceman: 1:3
Auge: 3:1
Doppel: 1:1
-----------------------------------
Spiel 2 DCC - Six Kings 11:7
Dieses war der zweite Streich und der dritte folgt am liebsten schon in zwei Wochen. Aber erst einmal der ausführliche Bericht zum Derby gegen die Six Kings.
Die Kings traten an mit Biber, Timmey, Robin und Hubi. Wir stellten Iceman, Auge, Bulldozer und Tommy dagegen.
Erstes Doppel gewonnen: Iceman/Auge 2-0 gegen Biber/Timmey. Zweites Doppel auch gewonnen: Bulldozer/Tommy 2-1 gegen Robin und Hubi. (Hubi erzielte eine 180!!!) Fing also schon gut an.
In den Einzeln lief es ausgeglichen. Timmey 2-0 gegen Iceman, Biber 2-0 gegen Auge, dafür Bulldozer 2-0 gegen Robin und Tommy 2-1 gegen Hubi. Zwischenstand: 4:2
Zweiter Block: Iceman 2-0 gegen Biber, Auge 0-2 gegen Timmey, Bulldozer 2-0 gegen Hubi und Tommy 2-0 gegen Robin. Jetzt sah der Spielstand schon besser für uns aus: 7:3
Wer aber dachte, das Spiel wäre schon gelaufen, der sah sich eines besseren belehrt. Wir brachten Uruk-hai für Auge rein. Aber irgendwie hatten sich alle eine Auszeit genommen. Bulldozer 0-2 gegen Biber, Iceman 1-2 gegen Hubi, Uruk-hai 1-2 gegen Robin und Tommy 0-2 gegen Timmey. Und plötzlich stand es nur noch 7:7 und der Ausgang des Spiels war wieder völlig offen. Wir wechselten nochmal: Dima kam für Iceman rein und machte seine Sache sehr gut: 2-1 gegen Robin in seinem ersten Ligaspiel überhaupt. Ein Extra-Lob an dieser Stelle. Danach siegte auch Uruk-hai mit 2-0 gegen Hubi. 9-7 und Bulldozer sowie Tommy machten die letzten beiden Spiele. Tommy kam schneller ins Ziel mit einem 2-0 gegen Biber. Auch Bulldozer legte noch einen nach: 2-0 gegen Timmey. Endstand: 11:7
Fazit:
Es war ein schöner Abend mit schönen Spielen. Wie es aber meistens so ist, waren auch ein paar Sätze dazwischen, die das Prädikat "A-Liga" nicht verdient hatten. Interessiert am Ende aber keinen mehr. Ein Sonderlob geht an die Six Kings, die sich nicht aufgegeben haben und stark ins Spiel zurückgefunden haben. Bin mir sicher, dass die Truppe am Ende unter den TOP 3 stehen werden.
Statistik:
Iceman: 1-2
Auge: 0-2
Bulldozer: 3-1
Tommy: 3-1
Uruk-hai: 1-1
Dima: 1-0
Doppel: 2-0

Timmey: 3-1
Biber: 2-2
Hubi: 1-3
Robin: 1-3
-------------------------------------------
Spiel 3 Nachtuhlendarts - DCC 7:11
Junge, Junge, Junge. Wenn wir so weiterspielen gibts diese Saison noch Haue für uns.
Angetreten sind wir bei den Nachtuhlendarts. Die Doppel spielten Iceman und Dima sowie Bulldozer und Steffen. Auge saß erst einmal auf der Bank.
Erstes Doppel 1-2 verloren, zweites Doppel 2-1 gewonnen. Da waren wir noch im Soll.
Danach liefen wir leider nur noch hinterher. Dima 1-2 gegen Fischi, Iceman 0-2 gegen Toni, Steffen 1-2 gegen Olli, dafür Bulldozer 2-0 gegen Buschi. Die Scores passten noch einigermaßen, aber die Checks stimmten nicht. Zwischenstand 2:4
Im zweiten Block lief es schon besser mit dem Check: Iceman 2-1 gegen Fischi,  Steffen 2-1 gegen Buschi. Allerdings Dima 0-2 gegen Toni und Bulldozer 0-2 gegen Olli (mit einem D1-Check in der 27. Runde, Juhu)
Zwischenstand: 4:6
Iceman blieb in der Spur, 2-0 gegen den für Buschi eingewechselten Jürgen. Steffen ebenso, 2-1 gegen Fischi. Bulldozer verlor knapp 1-2 gegen Toni, dafür konnte Auge (kam für Dima) ein 2-0 gegen Olli einfahren.
Mit 7:7 gings in den letzten Block. Bis dato muss ich erhlich sagen, war es sehr eng und ich hatte eigentlich nur noch gehofft, dass wir etwas Zählbares mitnehmen. Aber dann entschied sich meine Mannschaft, doch noch mal zu zeigen, warum wir letztes Jahr eine Liga höher gespielt haben. Ein glattes 4:0 im letzten Block. Bulldozer 2-1 gegen Fischi, Steffen 2-0 gegen Toni, Iceman 2-0 gegen Olli und Auge 2-0 gegen Jürgen. Na also, geht doch.
Endstand: 11:7
Fazit: Wir haben wieder nicht gut gespielt und trotzdem gewonnen. Dennoch müssen wir uns steigern, wenn wir diese Saison unsere Ziele erreichen wollen. Wir müssen wieder mehr auf uns gucken und nicht dem Gegner anpassen. Das sollte uns zurück in die Spur bringen. Für die Nachtuhlendarts tuts mir ein wenig Leid. Die haben sich gut präsentiert. Eine lustige Truppe, die auch gute Darts werfen kann. Ein Punkt wäre verdient gewesen.
Statistik:
Dima: 0-2
Iceman: 3-1
Bulldozer: 2-2
Steffen: 3-1
Auge: 2-0
Doppel: 1-1

----------------------------------------
Spiel 4 DCC - Mighty Ducks 10:9
Lange Zeit habe ich mit mir gerungen, ob man zu dem Spiel überhaupt was schreiben soll bzw. kann..Bin jetzt aber zu der Erkenntnis gekommen, doch noch ein paar Sätze zu schreiben zu unserem Spiel gegen die Mighty Ducks.
Es war ein Spiel, dass sich einige von uns offenbar ganz anders vorgestellt hatten...Teilweise überheblich, teilweise komplett überrascht von den guten Darts des Gegners fanden wir zu Beginn überhaupt nicht statt. Während beide Doppel (Dima und Auge, Steffen und Bulldozer) noch blöde abgegeben wurden, wurde uns in den Einzeln unsere Defizite an diesem Tag aufgezeigt. Nur Steffen konnte am Anfang gegen Kiki punkten. Zwischenstand 1:6 Oje, Oje, Oje Wir wechselten früh, Dima raus, Uruk-hai rein. Auge wechselte auf den wesentlich helleren Automaten mit neuer Platine. Auf einmal lief es.. Uruk-hai gewinnt gegen Torsten, Auge gewinnt gegen Günther, Bulldozer gewinnt gegen Kiki. Zwischenstand 4:6. Jetzt kam auch Iceman für Steffen ins Spiel, wobei ich sagen muss, dass auch Bulldozer an diesem Tag hätte raus gemusst. Macht nix, Iceman war ja jetzt drin und holte direkt erst mal den Punkt. Auch Auge blieb in der Spur und siegte gegen Kiki. Nur Uruk-hai und Bulldozer gaben Ihre Spiele ab. Zwischenstand: 6:8
Und wieder mal war es der letzte Block, der das Blatt zum Guten für uns wendete. Nachdem Iceman, Auge und Uruk-hai Ihre Spiele gewonnen hatten, machte Bulldozer das letzte Spiel gegen Torsten. Nach 1:0-Führung, reichte es aber nicht mehr zum 10. Punkt. Das wäre aber tatsächlich auch unverdient gewesen.
Das Team Game spielten wir dann wieder stabil, waren eher unten. Iceman machte den Check zum 2:1-Sieg für uns uns. Puuh, wieder Glück gehabt. Der Gegner tat mir schon ein wenig Leid, schlich sich wie ein geprügelter Hund ausm X-Land. Dabei hatten sie sich lange Zeit wie der sichere Sieger gefühlt. Auf unserer Seite allerdings ein dickes Lob an Auge, Iceman und Uruk-hai, die das Spiel in Eigenregie gedreht und gewonnen haben.

Statistik:
Auge: 3-1
Dima: 0-1
Steffen: 1-1
Bulldozer: 1-3
Uruk-hai: 2-1
Iceman: 2-0
Doppel: 0-2
-----------------------------------
Spiel 5 DCC - Kanalufer 13:5
Et Voila! Und hier ist er, der Spielbericht über das erste souveräne Spiel in dieser Saison. Gut gespielt und nur wenig anbrennen lassen.

Wir empfingen den DC Kanalufer zum Spitzenspiel in der Gruppe A3, hieß gestern 12 Punkte gegen 10 Punkte. Kanalufer spielte mit Klein Batten und Fighter sowie Kalle und Matze. Wir stellten dagegen Auge und Iceman sowie Bulldozer und Tommy. Feiergeschädigt nahm Steffen erst einmal auf der Bank Platz.
Und siehe da, beide Doppel 2-0 gewonnen, wobei ein Satz sehr eng für uns entschieden wurde.
Auch Iceman entschied sein erstes Einzel gegen Fighter souverän mit 2-0. Danach gaben jedoch Bulldozer und Auge ihre Spiele gegen Klein Batten und Matze auf Check ab. 0-2 bzw. 1-2 und es stand nur noch 3:2. Sollten wir etwa wieder? Nein, dieses Mal nicht mit uns.
Darauf folgten etliche 140er, Tonnen und High Tonnen und u.a. ein 108er Check von Auge, was sich meistens (Ausnahmen gibts immer) gut ansehen ließ. Tommy 2-1 gegen Kalle. Auge 2-0 gegen Fighter (ging danach raus für Andreas), Bulldozer 2-0 gegen Kalle, Iceman 2-0 gegen Klein Batten und Tommy 2-1 gegen Matze. Zwischenstand: 8:2
Nach Rücksprache mit der Mannschaft wechselten wir noch nicht, weil wir unbedingt den 10. Punkt wollten und auch brauchten. Klappte relativ schnell: Bulldozer verlor zwar 1-2 gegen Andreas, danach machten Auge (2-1 gegen Kalle) und Iceman (2-1 gegen Matze) jedoch alles klar. Danach wechselten wir direkt, denn mittlerweile waren Dima und Uruk-hai eingetrudelt. Dima für Bulldozer und Uruk-hai für Auge rein. Steffen bewies großes Teamplay, verzichtete auf seinen Einsatz und sprach sich für die beiden aus.
Tommy holt gegen Klein Batten ein 2-0, Uruk-hai verlor unglücklich gegen Matze mit 1-2, Iceman machte seinen 5er perfekt mit einem 2-0 gegen Kalle und Dima verlor ebenfalls unglücklich 1-2 gegen Klein Batten. Dafür haute Tommy zum Schluss noch einen raus und behielt mit einem 2-1 gegen Andreas seine weiße Weste. Endstand: 13:5

Fazit: Unterm Strich steht ein hochverdienter Sieg gegen einen Gegner, den ich stärker erwartet hatte. Aber wir waren gestern als Mannschaft einfach auch gut drauf und haben dem Gegner wenig Möglichkeiten gegeben. Die Rundenzahlen sowie die Checks kommen langsam wieder, aber da ist noch Luft. Jetzt würde ich mir wünschen, dass wir die Leistung in den nächsten Spielen bestätigen können. Dann kann es eine gute Saison werden.

Statistik:
Auge: 2-1
Iceman: 4-0
Bulldozer: 1-2
Tommy: 4-0
Uruk-hai: 0-1
Dima: 0-1
Doppel: 2-0
-----------------------------------------
Spiel 6 DCC - Nix geht mehr 13:5
Auf gings ins Rückspiel gegen Nix geht mehr. Im Hinspiel hatten die Heidener uns nach 9:6 Führung noch ein Team Game abgerungen. Daher waren wir gewarnt.
Zur Aufstellung: Iceman, Auge und Steffen waren an diesem Tag gesetzt. Bulldozer wollte aufgrund von Formschwäche eigentlich mal auf der Bank Platz nehmen. Aber da Uruk-hai nicht starten wollte, musste er dann doch ran. Dima blieb auch erst einmal draußen.
In die Doppel: Auge und Iceman machten Ihre Sache im ersten Satz gegen Rene P. und Rene A. (Gekko) richtig gut, führten 1-0. Danach teilten sich die beiden die guten Scores jeweils unterschiedlich auf Satz 2 und 3 auf, sodass die Rene's das Spiel noch drehen konnten. Auch bei Steffen und Bulldozer sah es am Anfang schlecht aus. 0-1 gegen McCoy und Frau Potts. Die beiden ließen sich vom Gegner regelrecht einlullen. Vor allem McCoy hatte ein scheinbar riesiges Mitteilungsbedürfnis und hatte - wenn er dran war - immer irgendwie was anderes zu tun. Ist nicht schön, dennoch regelkonform. (Die 3 Minuten-Regel hat er immer exakt einhalten.) Dennoch gelang es uns, den Gegner wegzublocken und dieses Doppel zu drehen.
Auch der erste Block lief sehr mühsam bei uns an. Keine guten Darts, außer bei Iceman, der direkt mal den Rene P. mit 2-1 besiegte. Auge 0-2 gegen Gekko, Steffen 2-0 gegen Frau Potts und Bulldozer mit viel Geduld 2-0 gegen McCoy. Zack, da stand es 4-2. Wer hätte das gedacht, nachdem wir so mies gestartet waren.
Was danach passierte,war sehr souverän gespielt und konnte sich mittlerweile auch ganz gut ansehen lassen. Iceman setzt noch einen Big Point, 2-1 gegen Gekko, Auge reihte sich ein, 2-1 gegen Rene P., Steffen verlor mit Pech 1-2 gegen McCoy, dafür machte Bulldozer gegen Frau Potts (2-0) den siebten Punkt.
Nach gemeinsamer Absprache spielten wir in der Konstellation weiter auf den 10. Punkt. Klappte! Iceman 2-0 gegen Frau Potts, Auge 2-0 gegen McCoy, Steffen zwar 1-2 gegen Rene P. aber Bulldozer legte ein 2-0 gegen Gekko nach. Boom, da war der 10. Punkt. Jetzt schnell wechseln. Uruk-hai für Auge ins Spiel, Dima für Bulldozer. Uruk-hai machte ein 2-0 gegen den eingewechselten Gaucho. Iceman 2-1 gegen McCoy, Steffen 2-1 gegen Gekko. Dima gab sein Spiel gegen Rene P. leider ab, aber auch nur mit 1-2. Schade. Endstand: 13:5
Fazit: Was am Anfang nicht viel mit Darten zu tun hatte, wurde im Laufe der Partie zunehmend besser und besser. Wir haben uns reingebissen und am Ende auch verdient gewonnen. Nächste Woche kommen die Vredener zu uns, danach das Top Spiel gegen die Six Kings. Dann wird sich zeigen, wo die Reise in dieser Saison für uns hingeht. Mit der Leistung von gestern bin ich aber optimistisch.
Statistik:
Auge: 2-1
Iceman: 4-0
Steffen: 2-2
Bulldozer: 3-0
Uruk-hai: 1-0
Dima: 0-1
Doppel: 1-1
-----------------------------------
Spiel 7 Six Kings - DCC 8:10
Verrückt, Verrückter, Crocodiles. Aufgepasst Leute, nachfolgend der Spielbericht von einem Spiel, an das wir uns noch lange erinnern werden.
Zur Aufstellung: Edgar feierte seine Premiere für die Crocodiles zusammen mit Bulldozer im Doppel, dazu Iceman und Uruk-hai. Auf der Bank saßen erst einmal Auge und Steffen.
Die Doppel: Edgar und Bulldozer starteten gut gegen Robin und Hubi, führten souverän 1-0. Doch die Kings schlugen zurück und holten sich am Ende knapp den Punkt mit 2-1. Iceman und Uruk-hai verloren dagegegen deutlicher das Doppel gegen Timmey und Biber. 0-2
1. Block: Auch die ersten Einzel gingen bei uns deutlich in die Hose. Edgar 0-2 gegen Hubi, Bulldozer 1-2 gegen Robin und Uruk-hai 0-2 gegen Biber. Nur Iceman konnte gegen Timmey mit 2-0 punkten. Zwischenstand: 1:5 Oh Oh Oh! Und unsere "Serie" hielt an.
2. Block: Bulldozer kann ein eigentlich deutliches Spiel gegen Hubi nicht gewinnen, weil er den Check nicht trifft. 0-2 Uruk-hai kommt gegen Timmey mit 0-2 unter die Räder. Und da stand es schon 1:7 mit wenig Aussicht auf Besserung. Bei den Six Kings klappte alles und bei uns fast nichts. Doch plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und das Spiel bekam verkehrte Vorzeichen. (Biber sagte nach dem Spiel, dass die hohe Führung gegen uns für die Kings nicht gut war.) Edgar 2-0 gegen Robin und Iceman 2-1 gegen Biber. Zwischenstand: 3:7
3. Block: Auge rein für Bulldozer, Steffen für Uruk-hai. Wir legten noch ein paar Kohlen drauf, sodass der Zug endgültig ins Rollen kam. Auge 2-1 gegen Timmey, Steffen 2-0 gegen Hubi mit einem 110er Check (20, T18, D18; Stark!), Iceman 2-0 gegen Robin und Edgar 2-1 gegen Biber. Zwischenstand: 7:7 Und da waren wir wieder. Doch die Six Kings wehrten sich. Robin macht mit dem 2-0 gegen Steffen den 8. Punkt für die Kings. Iceman mit Mühe 2-1 gegen Hubi, glich wieder aus auf 8:8. (Man man man, saustark, was der Iceman da momentan spielt, gewann sein 17. Einzel in Folge. Dickes Sonderlob!) Also Show Down. Edgar gegen Timmey, Auge gegen Biber. Dass beide auch noch 0:1 hinten lagen, sorgte für kein gutes Gefühl bei mir, das Minimalziel Team Game war aber immer noch drin. Und siehe da, zack, die beiden Veteranen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und glichen aus. Also dritter Satz, die Anspannung war nun allen anzumerken. Die 4 an Bord schenkten sich nichts. Die ersten Check-Darts gingen auch an die Kings. Durchatmen, nun wir. Verpasst Mist. Wieder Checkdarts auf des Gegners Seite. Verpasst. Na jetzt aber. Auge hatte als erster ein Erbarmen und brachte uns wieder in Führung. 9:8. Nun Edgar. Timmey verpasste 3 Runden den Check auf Doppel 2. Edgar checkte solange, bis er seine Lieblingszahl - Doppel 4 - stehen hatte. Und die war plötzlich dunkel. Booooom! Der zehnte Punkt und eine zentnerschwere Last, die bei jedem Einzelnen von den Schultern fiel. Sieg im Top-Spiel gegen die Kings. Wahnsinn!
Fazit: Ein fast verloren geglaubtes Spiel nach 1:7 noch auf 10:8 gedreht. Das habe ich lange nicht mehr erlebt. Eine super Mannschaftsleistung. Edgar, in seinem ersten Ligaspiel nach zweieinhalb Jahren und Iceman wie zuletzt gewohnt ohne ein Anzeichen von Nerven. Die Einwechselspieler Auge und Steffen stachen so tödlich zu wie eine schwarze Witwe und kompensierten die Ausfälle von Uruk-hai und Bulldozer. Wow, einfach eine tolle Leistung, durch die wir nun 4 Punkte Vorsprung haben.
Statistik:
Edgar: 3-1
Bulldozer: 0-2
Iceman: 4-0
Uruk-hai: 0-2
Auge: 2-0
Steffen: 1-1
Doppel: 0-2

Hubi: 2-2
Robin: 2-2
Timmey: 1-3
Biber: 1-3
-------------------------------------------
Spiel 8 DCC - Nachtuhlendarts 13:5
Es war ein Spiel, so wie man es sich vorstellt. Der Gegner trat personalgeschwächt ohne Hogy und Toni an. Bei uns fehlten dafür Auge und Edgar.
Wir fingen die Doppel an. Iceman und Steffen 2-0 gegen Fischi und Markus. Tommy und Bulldozer 2-0 gegen Jürgen und Olli mit einer 180 von Tommy. Lief ja prima.
Dann die Einzel: Iceman 2-0 gegen Fischi, Steffen 2-0 gegen Markus, Bulldozer 2-1 gegen Jürgen. Nur Tommy machte da nicht mit und verlor 0-2 gegen Olli.
2. Block: Iceman 2-0 gegen Markus, Bulldozer 2-0 gegen Olli, Tommy 2-0 Jürgen. Aber auch hier wieder ein Ausreißer: Steffen 0-2 gegen Fischi. Zwischenstand: 8:2 Lief immer noch prima.
3. Block: Bulldozer machte ein 2-0 gegen Markus, danach wechselten wir fleißig durch. Iceman und Tommy gingen super mannschaftsdienlich auf die Bank. Dima und Uruk-hai kamen ins Spiel. Dima 1-2 gegen Olli, Steffen 2-1 gegen Jürgen. Ole Ole. Da war schon der zehnte. Uruk-hai legte noch einen drauf mit 2-0 gegen Fischi. Zwischenstand: 11:3
Letzter Block: Und noch mal souverän. Dima 2-1 gegen Jürgen, Steffen 1-2 gegen Olli, Bulldozer 2-0 gegen Fischi und Uruk-hai 0-2 gegen Markus. Endstand: 13:5
Fazit: Dieses Spiel war doch sehr einseitig. Zum einen haben wir einen guten Tag erwischt, zum anderen hätte der Gegner mit seinen fehlenden Leuten doch mehr Gegenwehr gezeigt. So steht unterm Strich ein verdienter Sieg auf dem Weg in die Bezirksliga.
Statistik:
Iceman: 2:0
Steffen: 2:2
Bulldozer: 4:0
Tommy: 1:1
Dima: 1:1
Uruk-hai: 1:1
Doppel: 2:0
------------------------------------------------
Spiel 9 DCC - Wir vertragen uns 2 13:5
Wenn man das oben bereits erwähnte Ergebnis in Zusammenhang bringt mit dem Satzverhältnis von 26:10, dann ist den meisten wohl schon klar, dass sich unser Gegner am Samstag entschieden hat, nicht anzutreten. Somit erhalten wir 3 Punkte am grünen Tisch, wobei der eindeutige Tenor der Mannschaft war, dass wir gerne gespielt hätten.

So bleibt uns nur die Hoffnung, dass zumindest das Rückspiel am kommenden Samstag stattfindet.
-------------------------------------------------
Spiel 10 Wir vertragen uns 2 - DCC 7:11
Das letzte Ligaspiel des Jahres führte uns in das beschauliche Vreden. Somit spielten wir doch noch gegen den aktuellen Tabellenletzten "Wir vertragen uns 2".
Wir starteten mit Steffen und Edgar sowie Uruk-hai und Bulldozer. Auge setzte sich freiwillig auf die Bank.
Steffen und Edgar ringten Wilhelm und Margot nieder mit 2-1 (Bulleye-Check von Steffen), Uruk-hai und Bulldozer hatten beim 2-0 gegen Dieter und Andre weniger Probleme.
Erstes Zwischenergebnis: 2:0
Auf gings in die Einzel: Steffen unterliegt Wilhelm mit 2-1, dafür konnte Edgar gegen Margot punkten, 2-0. Uruk-hai schlägt Dieter 2-0, Bulldozer hingegen unterlag Andre 0-2, weil er mal wieder die Karre nicht zubekam.
Wilhelm, der wirklich einen super Abend erwischt hatte, schlägt auch Edgar 2-0, dafür punktete Bulldozer 2-0 gegen Dieter. Steffen hatte beim 2-0 gegen Margot ein bisschen Mühe und machte danach Platz für Auge. Uruk-hai verlor noch gegen Andre 0-2. Zwischenstand: 4:6 und bis dato war es mal mehr, mal weniger souverän.
Dann plötzlich kam aber doch noch Spannung auf. Bulldozer unterliegt Wilhelm knapp mit 1-2, wobei Wilhelm den letzten Satz mit 119 aus machte. Bulldozer wollte eigentlich noch mal auf TOPS werfen, guckte dann aber ganz schön doof aus der Wäsche. Auch Edgar unterlag Dieter mit 1-2 und plötzlich stand es 6:6. Dafür machte Uruk-hai seine Sache gegen Margot gut und siegte 2-0 und auch Auge behielt Nerven und schlug Andre mit 2-1. Der alte Vorsprung war wieder hergestellt.
Den letzten Block eröffnete Wilhelm mit einem 2-1 gegen Uruk-hai, dafür konnte Auge mit 2-0 gegen Dieter punkten, Bulldozer machte den Sack gegen Margot zu: 2-1. Edgar legte noch einen drauf und besiegte Andre mit 2-0. Endstand: 11:7
Fazit: Ein eigentlich ungefährdetes Spiel wurde durch uns wieder unnötig spannend gemacht. Wir hatten wirklich keinen guten Tag erwischt und sind daher umso froher, die Punkte mitnehmen zu können. Kompliment an Wilhelm, der wirklich stark aufspielte an diesem Abend.
Statistik:
Steffen: 1:1
Edgar: 2:2
Uruk-hai: 2:2
Bulldozer: 2:2
Auge: 2:0
Doppel: 2:0
-----------------------------------------
Spiel 11 Mighty Ducks - DCC 8:10
Und da ist das Ding! 3 Punkte auswärts mitgenommen und den Aufstieg gesichert.
Die Mighty Ducks hätten wir eigentlich erst am 12.01. gespielt, aber da das Time Treff am 01.01. dicht macht, baten uns die Ducks, bereits am vergangenen Samstag zu spielen. Kein Problem für uns.
Wir fuhren mit Iceman, Tommy, Dima, Uruk-hai, Auge und Bulldozer Richtung Ahaus. AOD-Alex war zur moralischen Unterstützung ebenfalls mitgefahren. Nach dem Einspielen legten wir gemeinsam die Aufstellung fest. Uruk-hai sowie der stark angeschlagene Auge nahmen erst einmal auf der Bank Platz.
Tommy und Iceman spielten ein souveränes Doppel gegen Günter und Torsten. 2-0
Bulldozer und Dima hingegen konnten vor allem im zweiten Satz nicht zu machen und verloren verdient. 0-2
Der 1. Block verlief nicht wie erwartet: Iceman verlor nach 19 gewonnenen Einzeln in Folge unnötig gegen Günter mit 1-2, Tommy hingegen spielte stark gegen Torsten. 2-0
Bulldozer ringte Kiki mit 2-1 nieder, während Dima beim 1-2 gegen Andreas die Karre nicht zubekam. Zwischenstand: 3:3
Im zweiten Block bekamen wir das Spiel besser in den Griff. Tommy 2-0 gegen Günter und Iceman startete eine neue Serie, 2-1 gegen Torsten. Bulldozer schlug Andreas ebenfalls mit 2-1, verpasste dabei einen 164er Check auf "Großbull". Schade. Dima hingegen konnte auch gegen Kiki nicht punkten. 1-2. Zwischenstand: 6:4 Danach wurde gewechselt. Dima raus, Uruk-hai rein. Auge gings an dem Abend nicht gut und entschied im Sinne der Mannschaft kein Spiel mehr zu machen. Dickes Kompliment an dieser Stelle, dass er unter diesen Umständen überhaupt mitgefahren ist.
3. Block: Bulldozer 2-1 gegen Torsten, der kalte Uruk-hai 1-2 gegen Günter. Dafür Tommy wieder 2-0 gegen Kiki und Iceman 2-0 gegen Andreas. Zwischenstand: 9:5
Jetzt noch einer und wir sind durch!
Wurde aber nix!
Bulldozer 1-2 gegen Günter und Uruk-hai 1-2 gegen Torsten. Patsch 9:7. Dafür hatten wir aber noch Iceman, der gegen Kiki zur Stelle war. 2-0 Tommy, der an diesem Abend wirklich super aufgelegt war, entschied sich am Ende doch noch ein Einzel gegen Andreas abzugeben. 0-2. Endstand: 10:8
Fazit: Auch wenn das Ergebnis zunächst anderes vermuten lässt, war das gesamte Spiel eher unaufgeregt für uns. Unterm Strich stand ein verdienter Sieg und der Aufstieg in die Bz. Es war vor der Saison das von uns erklärte Ziel, welches wir erreicht haben. Fakt ist aber auch, dass einige Punkte in dieser Saison glücklich erreicht worden sind.
Statistik:
Tommy: 3:1
Iceman: 3:1
Bulldozer: 3:1
Dima: 0:2
Uruk-hai: 0:2
Doppel: 1:1 
------------------------------------
Spiel 12 Kanalufer - DCC 6:12
Am vergangenen Samstag stand für uns das letzte Spiel dieser Saison an. Wir wollten unbedingt ungeschlagen in die Bezirksliga aufsteigen, was uns am Ende gelang.
Wir legten los mit Steffen und Edgar sowie Dima und Uruk-hai. Das erste Doppel ging 2-0 an uns, das andere verloren wir auf Check mit 1-2.
Dann die Einzel:
Steffen 2-0 gegen Sven, Edgar 2-1 gegen Mathias, Uruk-hai 2-0 gegen Fighter. Nur Dima gab sein Einzel gegen Kalle mit 0-2 ab.
Danach Edgar 2-0 gegen Sven, Uruk-hai 2-0 gegen Kalle, Dima 2-0 gegen Fighter. Nur Steffen gab ein Einzel ab gegen Mathias mit 1-2.
Zwischenstand: 7:3
Wir wechselten Steffen aus, Auge kam rein und es ging gut weiter. Edgar 2-1 gegen Kalle, Uruk-hai 2-0 gegen Andreas (kam für Sven ins Spiel), Dima 2-1 gegen Mathias. Nur Auge gab sein Spiel gegen Fighter mit 1-2 ab.
Letzter Block: Dima verlor gegen Andreas mit 1-2, Bulldozer kam für Uruk-hai ins Spiel und siegte mit 2-0. Auge gab auch sein zweites Einzel ab (1-2 gegen Kalle), dafür machte Edgar sein 5:0-Spiel perfekt und siegte mit 2-1 gegen Fighter.
Endstand: 12:6
Fazit: Wir fuhren einen ungefährdeten Sieg ein. Besonders gefreut hat mich, dass sich Dima und Uruk-hai mit 5 Punkten an diesem Sieg beteiligen konnten.
Statistik:
Steffen:  1:1
Edgar:    4:0
Dima:     2:2
Uruk-hai: 3:0
Auge:     0:2
Bulldozer:1:0
Doppel:   1:1
 
  ©2009 by Xsid  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden