D.C. Crocodiles
  Saison 2-2011
 
 
Rangliste                  Ergebnissliste

-------------------------------------------------------------
Neue Saison steht im Zeichen des Umbruchs
Liebe Fans, Freunde und Gönner der Crocodiles,

am kommenden Samstag, 03.09.2011, wird die Saison 2/2011 "angeworfen". Wir starten direkt mit einem Auswärtsspiel bei dem uns gut bekannten Team Eagle Power Lüdinghausen. Wir hoffen natürlich, dass wir mit einem Dreier in die neue Spielzeit starten, die für uns sicherlich nicht einfach sein wird. Denn der personelle Umbruch ist schon nicht "Ohne".

Mit Frank, Joker und Andre haben uns 3 langjährige Weggefährten verlassen, die wir nicht nur menschlich vermissen werden. Frank und Joker haben sich nach fast 5 Jahren entschlossen, eine neue Mannschaft aufzubauen und werden demnächst unter dem Namen "Army of Dartness" (AoD) in der B-Liga auflaufen. Die Dülmener Teams (u.a. EDC Silberpfeil, Six Kings) können sich hier schon mal auf eine weitere gute Dülmener Truppe freuen. Auch Andre wird es nach 2jähriger Crocodile-Angehörigkeit wohl zukünftig in die B-Liga ziehen. Euch Dreien wünschen die restlichen Crocodiles alle Gute und denken dabei an die vielen schönen Momente zurück. Euch allzeit Good Darts.

Aber wir wären nicht die Crocodiles, wenn wir diesem personellen Umbruch nicht schon seit einiger Zeit entgegengewirkt hätten.
Mit Steffen (ehemals X-Land-Darter) haben wir einen sehr guten Mann dazu bekommen. Er wird zum ersten Mal in der A-Liga an den Start gehen und mit Sicherheit einige etablierte Spieler überraschen.
Zudem haben wir mit Tommy (ehemals Dulmania Lions) einen OBz-erfahrenen Spieler dazugewinnen können, der ebenfalls eine super Verstärkung für uns ist. Nach einjähriger Pause hat er sich entschieden, wieder anzupacken und für die Crocodiles an den Start zu gehen.

Insgesamt können wir optimistisch in die Zukunft schauen, obwohl wir in diesem Jahr mit 2 Bezirksligaabsteigern nicht grad die leichteste Gruppe erwischt haben. Nun ja, auch da gilt wieder der Spruch: Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden!
In diesem Sinne hoffe ich auf eine gute Saison.
-------------------------------------------------------------
Spieltag 1 Eagle Power - DCC 4:14
Na Leute, sowas nennt man einen Auftakt nach Maß!
Wir mussten am 3.9. unser erstes Spiel bei Eagle Power in Lüdinghausen bestreiten. Vor dem Hintergrund, dass es in der Vergangenheit nicht immer so gut gegen die Truppe geklappt hatte, war es diesmal doch eine ziemlich eindeutige Angelegenheit.
Wir starteten in die Doppel mit Steffen und Bulldozer, die sich im ersten Satz das Leben selber schwer machten, danach aber souverän den ersten Punkt einfuhren. Auch Iceman und Uruk-hai hatten so Ihre Problemchen, konnten aber ebenfalls den Punkt für uns verbuchen. Da stand es also 2:0.
Auch in die Einzel starteten wir gut. Steffen schlug Tobi 2-0, Bulldozer gegen Christian 2-1. Uruk-hai (gegen Oppa 0-2) und Iceman (gegen Kogan 1-2) gaben leider Ihre Spiele ab. Zwischenstand: 4:2
Uruk-hai merkte, dass er nicht in die Checks kam und - an dieser Stelle ein Riesenlob - ließ sich bereits nach dem ersten Block auswechseln. Ab sofort war Auge im Spiel. Bulldozer eröffnete gegen Tobi (2-1) den zweiten Block, Iceman legte mit 2-0 gegen Oppa nach. Steffen unterlag knapp gegen Christian mit 1-2, dafür stach Joker Auge mit 2-1 gegen Kogan. Zwischenstand: 7:3
Wer jetzt dachte, wir würden wieder nervös werden wie in der letzten Saison? Fehlanzeige. Wir zogen das Tempo noch einmal an und gewannen die nächsten 6 Spiele in Folge 2:0. Da stand es schon 13:3. Steffen legte noch einen drauf und erhöhte gegen Gordon (2-1) auf 14:3. Im letzten Spiel dann verlor auch Bulldozer noch sein erstes Einzel gegen Kogan mit 0-2.
Unterm Strich steht eine für den Saisonauftakt souveräne Leistung mit passablen Rundenzahlen. Auch Steffen ist hier herauszuheben, der einen 10er-Schnitt spielte und bereits jetzt in der A-Liga angekommen scheint. Auch Auge gebürt ein Sonderlob: Sowas nennt man eine makellose Bilanz (3:0). Da wir allerdings wissen, dass die nächsten Aufgaben immer die schwersten sind, werden wir uns weiter steigern müssen. Bereits jetzt Freitag (9.9.) ist Kanalufer zu Gast.

Statistik:
Steffen: 3:1
Bulldozer: 3:1
Uruk-hai: 0:1
Iceman: 3:1
Auge: 3:0
-------------------------------------------------------------
Spieltag 2 DCC - Kanalufer 1 15:3
So Leute, was ich gegen Kanalufer gelernt habe: Meine Mannschaft meint es nicht gut mit mir. Sonst wären wir nicht so beschissen gestartet! Ist natürlich nur ein kleiner Scherz, aber die ersten Spiele ließen tatsächlich Böses für diesen Abend erahnen. Wir lagen 3:1 hinten, Auge und Potti verloren das Doppel, Steffen und Potti jeweils noch ein Einzel. Ein Glück, dass Auge und Bulldozer in der Spur waren. Das zusätzlich gewonnene Doppel von Steffen und Bulldozer konnte die schlechte Anfangsphase egalisieren. 3:3 Zwischenstand, 7:7 in Sätzen
Danach gibt es nicht mehr viel zu berichten, es war ein ganz ruhiger, auch spaßiger Dartabend, der die eine oder andere schöne Runde hervorbrachte. Beispiele? Kanalufers Dirk spielte eine 6. Runde, Potti eine 7., Steffen und Bulldozer eine 8. Runde. Obwohl das Ergebnis sehr deutlich ist, waren die Spiele teilweise enger. Am Ende gewann Kanalufer in den letzten drei Blöcken nur noch 3 Sätze, weil wir besser in die Checks kamen und der Gegner seine Chancen nicht nutzte. Endstand: 15:3; 31:10 in Sätzen
Herauszuheben ist heute Iceman, der kalt rein kam und sofort zur Stelle war. 2 Spiele, 2 Siege, 4:0 in Sätzen. Klasse.

Statistik:
Potti: 3:1
Auge: 2:0 (100% )
Steffen: 3:1
Bulldozer: 4:0
Iceman: 2:0
-------------------------------------------------------------
Spieltag 3 Dragon Hearts - DCC 5:13
Am 3. Spieltag reisten wir - Iceman, Uruk-hai, Steffen und Bulldozer - zu den Dragon Hearts nach Gescher. Eine Prognose wagte ich vorher nicht abzugeben, denn gegen den letztjährigen Tabellendritten taten wir uns in der Vergangenheit immer schwer. Nun muss ich sagen, war es ein verdienter Sieg. Hätten jedoch die Dragon Hearts einen zweiten Spieler mit dem Format eines Klaus Bauer gehabt, hätten sich die Kräfteverhältnisse schnell drehen können. So reichte ein rundenmäßiger Teamschnitt von 13, um das Spiel für uns zu entscheiden.
Chronik: Wir starteten in die Doppel mit Iceman und Uruk-hai gegen Steffi und Sunny. 2:0 für uns. Steffen und Bulldozer verloren sehr deutlich 0:2 gegen Klaus und Sascha.
Die Einzelblöcke gingen mal mehr, mal weniger deutlich mit 3:1 an uns, wobei jeweils Klaus den Punkt für den Gegner machte. Der Rest der Truppe konnte in den übrigen 12 Einzeln 4 Sätze gegen uns gewinnen. Klingt jetzt sehr deutlich, war es aber nicht (wie oben beschrieben) Bulldozer zum Beispiel schraubte seinen eigentlich guten 10er Schnitt auf eine glatte 15 durch eine 32er!!! und eine 24er!!! Runde gegen Sascha und Steffi. Iceman schaffte auch eine 25. Richtig herauszuheben ist eigentlich nur Uruk-hai, der sich nach dem Eagle Power Spiel eindrucksvoll mit etlichen Tonnen, 3 Übertonnen, einer 171 und guten Checks zurückgemeldet hat. Ein Riesenlob dafür.
Fazit: Unterm Strich steht keine ganz überzeugende Leistung, aber 3 Punkte. Mund abputzen, weiter machen. Die nächsten 2 Spieltage werden zeigen, wo für uns die Reise hingeht. Dann müssen die beiden Bz-Absteiger in das Gewässer der Crocodiles. Fakt ist: Runde 13 reicht da nicht aus.

Statistik:
Uruk-hai: 3:1
Iceman: 3:1
Bulldozer: 3:1
Steffen: 3:1
-------------------------------------------------------------
Spieltag 4 DCC - Pilles Special Darter 10:8
Na Leute, sowas nennt man einen Auftakt nach Maß!
Wir mussten am 3.9. unser erstes Spiel bei Eagle Power in Lüdinghausen bestreiten. Vor dem Hintergrund, dass es in der Vergangenheit nicht immer so gut gegen die Truppe geklappt hatte, war es diesmal doch eine ziemlich eindeutige Angelegenheit.
Wir starteten in die Doppel mit Steffen und Bulldozer, die sich im ersten Satz das Leben selber schwer machten, danach aber souverän den ersten Punkt einfuhren. Auch Iceman und Uruk-hai hatten so Ihre Problemchen, konnten aber ebenfalls den Punkt für uns verbuchen. Da stand es also 2:0.
Auch in die Einzel starteten wir gut. Steffen schlug Tobi 2-0, Bulldozer gegen Christian 2-1. Uruk-hai (gegen Oppa 0-2) und Iceman (gegen Kogan 1-2) gaben leider Ihre Spiele ab. Zwischenstand: 4:2
Uruk-hai merkte, dass er nicht in die Checks kam und - an dieser Stelle ein Riesenlob - ließ sich bereits nach dem ersten Block auswechseln. Ab sofort war Auge im Spiel. Bulldozer eröffnete gegen Tobi (2-1) den zweiten Block, Iceman legte mit 2-0 gegen Oppa nach. Steffen unterlag knapp gegen Christian mit 1-2, dafür stach Joker Auge mit 2-1 gegen Kogan. Zwischenstand: 7:3
Wer jetzt dachte, wir würden wieder nervös werden wie in der letzten Saison? Fehlanzeige. Wir zogen das Tempo noch einmal an und gewannen die nächsten 6 Spiele in Folge 2:0. Da stand es schon 13:3. Steffen legte noch einen drauf und erhöhte gegen Gordon (2-1) auf 14:3. Im letzten Spiel dann verlor auch Bulldozer noch sein erstes Einzel gegen Kogan mit 0-2.
Unterm Strich steht eine für den Saisonauftakt souveräne Leistung mit passablen Rundenzahlen. Auch Steffen ist hier herauszuheben, der einen 10er-Schnitt spielte und bereits jetzt in der A-Liga angekommen scheint. Auch Auge gebürt ein Sonderlob: Sowas nennt man eine makellose Bilanz (3:0). Da wir allerdings wissen, dass die nächsten Aufgaben immer die schwersten sind, werden wir uns weiter steigern müssen. Bereits jetzt Freitag (9.9.) ist Kanalufer zu Gast.

Statistik:
Steffen: 3:1
Bulldozer: 3:1
Uruk-hai: 0:1
Iceman: 3:1
Auge: 3:0
-------------------------------------------------------------
Spieltag 5 DCC - Time Treff 9:10
Und hier der viel erwartete Spielbericht von unserem Top-Spiel gegen den DC Time Treff. Es war ein Spiel, indem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Mit einem Auf und Ab für beide Mannschaften.
Den besseren Start erwischten wir. Das Doppel gegen Uwe L und Uwe T konnten Auge und Bulldozer mit 2:0 für sich entscheiden. Danach spielten auch Steffen und Tommy gut gegen Manni und Markus, verloren aber mehr als unglücklich 1:2. Schade. Zwischenstand: 1:1
Den ersten Block holten wir: Bulldozer gegen Uwe L 2:0, Steffen gegen Markus 2:0 und Tommy gegen Manni 2:0. Auch Auge spielte gut und hätte Uwe T beim 1:2 beinah gepackt. Zwischenstand: 4:2
Unerklärlicherweise brach es bei uns dann im 2.Block vollkommen ab und Time Treff wurde stärker. Nur Auge konnte gegen Tanja ein klares 2:0 holen. Die restlichen Spiele gaben wir ab. Zwischenstand: 5:5 Dennoch alles im grünen Bereich.
Auch im dritten Block drehte Time Treff richtig auf und gewann diesen mit 3:1. Nur Tommy konnte bei uns sein Einzel gegen Jens durchbringen. Naja, beim Zwischenstand von 6:8 standen wir dann so richtig mit dem Rücken an der Wand. Nachdem Bulldozer das erste Einzel im letzten Block gegen Markus abgegeben hatte, wurde die Situation nicht besser. Aber dann kämpften wir uns zurück. Uruk-hai, der für Auge gekommen war, gewann gegen Manni mit 2:1, Iceman (kam für Steffen rein) holte ein 2:0 gegen Jens. Und da war das Entscheidungsspiel, um wenigstens noch mit einem blauen Auge aus diesem Spiel rauszugehen. Unser Tommy musste gegen Uwe T ran und spielte dabei wieder einmal super Darts. Runde 8, Runde 10, das war das 2:0! Mann, Mann, Mann. Gott sei Dank wenigstens einen Punkt gerettet. Dabei habe ich im letzten Spiel nur Check-Darts von Tommy gesehen. Jetzt wollten wir aber mehr und noch den zweiten Punkt holen. Bullen gewonnen, Yes, super ins Team Game reingekommen und etliche Check-Darts auf der Hand gehabt. Am Ende mussten wir dennoch in den 73er Check von Manni (57, D8) einwilligen.
Fazit: Es war ein Spiel auf Augenhöge mit überwiegend schönen Spielen. Leider haben wir in den Einzeln aber zu viele Check-Darts liegen lassen. Der Härtetest hat gezeigt, dass wir mindestens auf Augenhöhe angetreten sind, wofür auch das Satzverhältnis von 22:20 für uns spricht.

Statistik:
Bulldozer: 1:3
Auge: 1:1
Steffen: 1:2
Tommy: 3:1
Uruk-hai: 1:1
Iceman: 1:0
-------------------------------------------------------------
Spieltag 6 DCC - XL Lions 10:8
Puuh! Das war nochmal eine enge Kiste zum Abschluss der Hinrunde. Unterm Strich steht ein hart erkämpfter Start-Ziel-Sieg gegen die XL Lions.
Wir starteten in die Doppel mit Uruk-hai und Iceman gegen Biene und Lippe. 2-0 für uns und der erste Punkt. Steffen und Tommy brauchten gegen Cassi und Siggimän ein bisschen mehr Zeit, konnten aber trotzdem mit einem 2-1 den zweiten Punkt für uns einfahren. Beide Doppel gewonnen - das hatten wir lange nicht mehr. Und es sollte sich herausstellen, dass dies am Ende die entscheidenden Punkte waren.
Die Einzelblöcke wurden von beiden Teams überaus spannend und ausgeglichen gestaltet. Die Lions steckten nie auf, konnten aber die verloren Doppel nicht wieder reinholen. Auf unserer Seite brachte Tommy alle 4 Spiele durch. Glückwunsch dazu! Zusätzlich konnten Iceman gegen Lippe 2-1, Steffen gegen Siggimän 2-0, Bulldozer gegen Siggimän 2-0 und Iceman gegen Siggimän 2-0 die wichtigen Spiele und letztendlich 3 Punkte einfahren.
Fazit: Man hat wieder gesehen wie wichtig die Doppel sind. Wir sind gegen die Lions auf Augenhöhe angetreten und hatten am Ende vielleicht auch ein bisschen mehr Glück - was halt dazu gehört! Unterm Strich steht eine super Hinrunde von uns mit 16 von 18 Punkten und Platz 1. Das war vor der Saison bei dieser Gruppenkonstellation mit 2 Bz-Absteigern nicht unbedingt zu erwarten. Darüber freuen wir uns erst einmal und packen am kommenden Samstag gegen Eagle Power die Rückrunde an.

Statistik:
Uruk-hai: 0:2
Iceman: 2:2
Steffen: 1:2
Tommy: 4:0
Bulldozer: 1:1
Auge: 0:1
-------------------------------------------------------------
Spieltag 7 DCC - Eagle Power 14:4
Zum Start der Rückrunde hatten wir einen Doppelspieltag vor der Brust. Bevor es jedoch am Samstag nach Kanalufer ging, spielten wir bereits freitags gegen Eagle Power.
Die Doppel spielten Bulldozer und Auge gegen Kogan und Suppe sowie Iceman und Uruk-hai gegen Mario und Atze. Irgendwie herrschte am Anfang eine komische verschlafene Stimmung. Die Scores passten nicht Recht und auf Check kamen wir erst nicht. Dann setzte Bulldozer den Startschuss mit einem 110er Check (T20, Bullseye) und man hatte das Gefühl, dass wir jetzt da sind. Das erste Doppel konnten wir 2:1 gewinnen. Auch Ice und Uruk-hai gewannen 2:0. Beide Doppel gewinnen: Immer gut!
Die Einzel waren dann doch wesentlich enger als es das Ergebnis aussagt. Viele Spiele über 3 Sätze, was aber nicht der Klasse schadete. Die anwesenden Zuschauer sahen viele Hightonnen, je eine 171 von Uruk-hai und Bulldozer, einen 97 Check von Iceman und und und... Das gesamte Spiel hatte einen 11er Rundenschnitt, was für A-Liga-Verhältnisse schon ganz ok ist. Eagle Power wehrte sich nach Kräften, doch nur Kogan bot mit seinen 3 gewonnenen Punkten wirklich Paroli. Teilweise wurde auch die Flinte zu früh ins Korn geworfen. Schade. Trotz alledem erlebten wir einen schönen Dartabend, auch dank unserem Gegner, gegen den es wirklich immer gut abgeht. Iceman perfektionierte sein Spiel noch, indem er das 5:0 an die Scheibe brachte. Damit avancierte er zum "Man of the match".
Mal sehen, was heute abend gegen Kanalufer geht. Wir sollten gewarnt sein, denn Kanalufer wurde im Hinspiel unter Wert geschlagen.

Statistik:
Bulldozer: 3:1
Auge: 1:1
Uruk-hai: 3:1
Iceman: 4:0
Steffen: 1:1
-------------------------------------------------------------
Spieltag 8 Kanalufer - DCC 6:12
Rückrundenauftakt - Teil 2.
Wir spielten beim DC Kanalufer, die schon bei der Begrüßung ankündigten, uns ärgern zu wollen. Das klappte danach nur bedingt.
Die Doppel wurden beide gewonnen von uns. Tommy und Steffen sowie Iceman und Micha holten die Punkte.
Die Einzelblöcke verliefen relativ ruhig. Wir waren schon bis auf 5:1 weg, ehe Kanalufer entschied uns dann doch zu ärgern. Nach dem zweiten Block stand es 6:4 für uns. Tommy erreichte bis dato die Maximalpunktzahl 180.
Danach zogen wir jedoch die Schraube noch mal an und zogen auf 11:4 weg. Am Ende stand ein 12:6. Und weil wir mit dem DC Kanalufer an diesem Abend so viel Spaß hatten, haben wir noch ein spontanes DYP-Doppel-Turnier hintergezogen. War echt lustig!

Statistik:
Steffen: 2:2
Tommy: 4:0
Uruk-hai: 0:2
Iceman: 2:2
Bulldozer: 2:0

Anmerkung: Fast wäre es mir durchgegangen! Natürlich hat auch unser Steffen am Samstag die 180 geschafft! Allerdings beim Warmwerfen, deswegen hatte ich es nicht mehr aufm Schirm. Sorry!
-------------------------------------------------------------
Spieltag 9 Pilles Special Darter - DCC 8:10
Puuh geschafft! Um 2.15 Uhr wurden die letzten Pfeile bei Pille ausm Board gezogen. Das war das definitiv anstrengendste Auswärtspiel, dass wir je hatten. Aber der Reihe nach....
Die Doppel starteten um 19 Uhr. Tommy und Bulldozer konnten gegen Terror und Stefan mit 2:1 die Oberhand behalten. Auch Steffen und Uruk-hai machten ihre Sache gegen Dickie und Fitzi gut und holten mit 2:1 ebenfalls einen wichtigen Punkt.
Auch die Einzel gingen oft über 3 Sätze, was natürlich die Spielzeit weiter strapazierte. Gut aber, dass wir erfolgreich durch die Blöcke marschierten.
1. Block: 2:2
Tommy konnte Terror besiegen (2:1), Steffen schlug Dickie (2:0)
2. Block: 3:1
Hier konnte Bulldozer gegen Terror gewinnen (2:1). Weitere Punkte holten Tommy gegen Stefan (2:0) und Steffen gegen Fitzi (2:0).
3. Block: 3:1
Hier machten wir den Sack bereits zu. Auge war für Uruk-hai ins Spiel gekommen und schlug Terror mit 2:0. Stark! Unsere Taktik, bei einem derart langen Ligaspiel mit unserem Fahrer noch einen wirklich frischen Mann bringen zu können, machte sich voll bezahlt. Auch Tommy (2:1 gegen Tino) und Steffen (2:0 gegen Stefan) konnten punkten und bereits die 10 auf unserer Seite verbuchen. Gott Sei Dank!
Sonst wären wir am Ende noch fast bestraft worden. Die Uhr zeigte bereits 1 Uhr und wir gingen in den letzten Block. Ich hatte das Gefühl, dass bei uns so langsam die Luft raus war, was absolut verständlich ist. Nur so ist es zu erklären, dass wir die letzten 4 Spiele komplett abgaben. Sonst hätten wir das Ergebnis noch deutlicher gestalten können.
Unterm Strich steht für uns ein wichtiger Erfolg im Kampf um den ersten Platz. Bereits Freitag gegen Dragon Hearts können wir unsere Spitzenposition untermauern...

Statistik:
Tommy: 3:1
Bulldozer: 1:3
Steffen: 3:1
Uruk-hai: 0:2
Auge: 1:1
-------------------------------------------------------------
Spieltag 10 DCC - Dragon Hearts 10:8
Und noch einmal Glück gehabt, dass wir zum Ende des Spiels die Kurve gekriegt haben.
Das Nachholspiel gegen die Dragon Hearts verlief alles andere als "normal" aus unserer Sicht.
Auge und Bulldozer holten das erste Doppel gegen Sunny und Holger 2:0. Iceman und Steffen ließen in Ihrem Doppel gegen Klaus und Steffi viele Check-Darts liegen und verloren 0:2.
Auch in den Einzelblöcken hatten wir es nicht verstanden, uns frühzeitig abzusetzen. So ging der erste Block 2:2 aus. (Bullodzer gegen Sunny 2:1, Steffen gegen Steffi 2:0) Auch der zweite Block ging 2:2 aus. (Bulldozer gegen Holger 2:0, Iceman gegen Steffi 2:0)
Danach wollten wir es aber wissen: Den dritten Block eröffnete Bulldozer gegen Klaus, der bis dato alles gewonnen hatte. Da hätte man mal einen Big Point machen können, aber Klaus war im entscheidenden dritten Satz zur Stelle und eröffnete mit 180. Super Darts! Tja da war der Drops wieder weg. Dafür machten es aber die Kollegen Iceman (gegen Sunny) und Steffen (gegen Holger) besser und holten die Punkte. Dritter Block: Wieder nur 2:2.
Sollten wir etwa ins Team Game gehen? Nein, einer, der irgendwie den ganzen Abend geschlafen hatte, wachte auf einmal auf: Unser Auge machte gegen Klaus sein bestes Spiel und gewann 2:0. Da war doch der so ersehnte Big Point. Den Rest erledigten Bulldozer (2:0 gegen Steffi) und Steffen (2:0 gegen Sunny). Die 10 war da. Das war jetzt noch das einzige was interessierte.
Fazit: Gott sei Dank haben wir im letzten Block die Kurve gekriegt, sonst wäre uns ein böses Erwachen wohl nicht erspart gelieben. So haben wir weiterhin alle Trümpfe in der Hand.

Statistik:
Bulldozer: 3:1
Auge: 1:3
Steffen: 3:1
Iceman: 2:2
-------------------------------------------------------------
Spieltag 11 Time Treff - DCC 14:4
Intro:
Ohne unsere nominelle Nr. 1 Tommy, der krankheitsbedingt passen musste, fuhren wir am Freitag zum Top-Spiel der A-Liga nach Ahaus zum DC Time Treff, der uns - wie erwartet - in Top-Besetzung empfing. Die Aufgabe wurde nicht leichter, aber auch zu einer Chance für eine wahre Mannschaftsleistung. Nun ja: Am Ende deckten die Ahauser schonungslos unsere Schwächen auf. Ich sage nur soviel: Wer nicht checkt, verliert! Es war für uns ein gebrauchter Abend, der nachfolgend dokumentiert werden soll.
Chronik:
Wir starteten im ersten Doppel mit Steffen und Bulldozer gegen Sascha und Markus. Es wurden viele gute Scores hingelegt auf unserer Seite. Aber unser Spiel auf Check war nicht gut. Insgesamt 20 Check-Darts vergaben wir. Sascha und Markus benötigten rund ein Viertel, um das Doppel mit 2:0 zu entscheiden. So gehts.
Danach machten es aber Uruk-hai und Iceman besser und holten gegen Frank und Uwe T ein 2:0. Auch hier viele Check-Darts, aber mehr Glück. Ausgleich, 1:1, Puuuh!
In den Einzeln wurden unsere vielen Checkdarts an diesem Abend gnadenlos bestraft. Bulldozer holte noch ein 2:1 gegen Markus, Steffen verlor auf Check gegen Sascha 1:2. Ebenso Uruk-hai gegen Frank 0:2 und Iceman gegen Uwe T 0:2. Viele, viele Checkdarts: Hätte auch 4:2 für uns stehen können. Aber: Wer nicht checkt, verliert!
Der zweite Block verlief ähnlich: Steffen machte ein 2:0 gegen Markus, der dann gegen Manni ausgetauscht wurde. Bulldozer mit Pech gegen Sascha 1:2 und Iceman gegen Frank 0:2. Uruk-hai machte sein wohl bestes Spiel gegen Uwe T. Beim Stand von 1:1 bäumte er sich noch einmal mit einer 171 auf, wurde dennnoch eiskalt abgecheckt. Schade. Da hätte es 4:6 gestanden und wir hätten nochmal mal Morgenluft geschnuppert. So konnten wir mit dem 3:7-Fernglas die Darts vom DCTT verfolgen.
Dennoch gaben wir uns nicht auf.
Bulldozer startete den dritten Block gegen Frank, stand zweimal deutlich eher auf Check, bekam aber die Karre nicht aus. Gefühlte 55 Eierdarts von "Bulli" auf Check. Am Ende hatte Frank die besseren Nerven. 0:2. Auch die anderen Spiele gingen verloren. Auge (kam für Iceman) verlor auf Check gegen Sascha 1:2, ebenso Uruk-hai gegen Manni 0:2. Auch Steffen gab sein Spiel gegen Uwe T ab mit 0:2. Da war der Drops schon weg. 3:11
Ab jetzt hieß es eigentlich Schadensbegrenzung, die uns im letzten Block aber auch nicht mehr gelang. Steffen holte ein klares 2:0 gegen Frank, Uruk-hai 1:2 gegen Sascha und Auge 0:2 gegen Manni. Und wie könnte es schöner sein, als dass das letzte Spiel zwischen Bulldozer und Uwe T beim Stand von 1:1, beide auf Check, mit dem letzten Dart von Uwe T auf Bulleye entschieden wurde. Klasse Darts von Uwe T, der den ganzen Abend herausragender Akteur war, aber bezeichnend für unsere Situation. Erst hast du kein Glück, was beim checken stets dazu gehört, dann kommts auch noch knüppeldick mit den super Darts vom Gegner. Endstand: 4:14
Fazit:
Das Spiel hatte mit Rundenschnitt 12 ein mittelmäßiges Niveau, indem Time Treff gnadenlos zugeschlagen und absolut verdient gewonnen hat. Bei uns ist das eingetroffen, was ich immmer gesagt habe. Wenn wir Spiele verlieren, dann auf Check. Bei dem Einen liegts vielleicht an der Technik oder Rechnen, beim Anderen an den Nerven. Ich weiß es nicht, aber wir wissen nun, woran wir dringend arbeiten müssen. Ich bin kein Freund davon jetzt alles schwarz zu malen, aber aus diesen Spielen müssen wir lernen!!!
Ausblick:
Das Schöne ist, dass wir noch eine Chance haben, die Scharte auszuwetzen am kommenden Samstag gegen die XL Lions. Ein Lokalderby zum Abschluss, indem die Lions sich wie gewohnt stark und hungrig präsentieren werden. Aber wir sind dann wieder komplett und absolut bereit, den letzten Schritt zu machen.
Statistik:
Steffen: 2:2
Bulldozer: 1:3
Uruk-hai: 0:4
Iceman: 0:2
Auge: 0:2
-------------------------------------------------------------
Spieltag 12 XL Lions - DCC 3:15
Es folgt der letzte und für mich persönlich der schönste Spielbericht der Saison. Wir traten an zum Lokalderby bei den XL Lions und benötigten noch 2 Punkte zum Aufstieg.
Die Doppel spielten Auge und Steffen gegen Biene und Cassi sowie Tommy und Bulldozer gegen Siggimän und Lippe. Dafür, dass wir in der Vergangenheit immer mal wieder Probleme mit den Doppeln hatten, spielten wir sehr souverän. Auge und Steffen 2:1, Tommy und Bulldozer 2:0. Guter Start: 2:0 für uns.
In ersten Block lief bei uns dann auf einmal alles das, was noch 8 Tage vorher gegen Time Treff daneben ging. Wir checkten! Auge machte gegen Biene ein 2:1 und Steffen gegen Cassi ebenfalls 2:1. Das waren schon mal 2 Big Points. Auch Bulldozer (gegen Lippe) und Tommy (gegen Siggimän) brachten ein 2:1 mit vom Board. Die Lions wehrten sich nach Kräften und spielten gut mit. Es hätte nach dem ersten Block durchaus auch 3:3 stehen können. So gingen wir mit 6:0 in den zweiten Block.
Auf einmal war der Druck bei uns weg und wir kamen gut in Fahrt. Steffen 2:1 gegen Biene, Tommy 2:0 gegen Lippe mit einem 180er, Auge 2:0 gegen Cassi und Bulldozer 2:0 gegen Siggimän. Da stand es schon 10:0 und wir konnten uns über den Aufstieg freuen. Da das Spiel allerdings noch lief, feierten wir natürlich etwas verhaltener. Ebenso wechselten wir durch. Auge ging freiwillig raus - hatte ja jeder eine weiße Weste - Iceman kam rein.
Steffen spielte ein 2:1 gegen Lippe, Tommy kassierte eine 1:2-Pleite gegen Biene.  Bulldozer kassierte gegen Cassi eine 171 und 0:2, Iceman machte es besser und schlug Siggimän mit 2:1. Zwischenstand: 12:2
Im letzten Block ging dann noch Steffen für Uruk-hai raus, der gegen Siggimän ein 1:2 kassierte. Die restlichen Spiele wurden von uns nochmal alle gewonnen. Bulldozer 2:0 gegen Biene, Tommy 2:0 gegen Cassi und Iceman 2:1 gegen Lippe. Endstand: 15:3
Fazit: Es war - vielleicht auch zum Glück für uns - nicht der erwartet harte Fight bis zum Schluss. Es ist auch schwer  - und das habe ich 8 Tage vorher auch erleben dürfen - bei einem solchen Spielstand die Motivation und Konzentration bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir einfach super getroffen haben an diesem Abend und den Aufstieg perfekt machten. Der Saisonverlauf gibt uns vielleicht nicht ganz Recht (2mal verloren gegen Time Treff), aber auch die Spiele, die nicht Spitzenspiele sind, muss man gewinnen. Und mit 31 von 36 Punkten haben wir eine super Bilanz. Mal sehen, ob wir die Bezirksliga in der kommenden Saison halten können. Wir werden auf jeden Fall hart dran arbeiten.

Statistik:
Auge: 2:0
Steffen: 3:0
Bulldozer: 3:1
Tommy: 3:1
Iceman: 2:0
Uruk-hai: 0:1



 
  ©2009 by Xsid  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden