D.C. Crocodiles
  Saison 1-2013
 
Freundschaftsspiel Triple Tigers - DCC 12:8
Thomas am 17.02.2013, um 14:48:30 Uhr
  Von langer Hand geplant konnten wir endlich das Freundschaftsspiel gegen die Triple Tigers starten. Geplant ist ein Hin- und Rückspiel. Wir traten zum Hinspiel in Buldern an.
Wir hatten kurzfristig noch die Ausfälle von Iceman und Steffen zu verzeichnen, dafür waren Tommy, Edgar, Auge, Uruk-hai und meine Wenigkeit mit an Bord.
Tommy und Edgar starteten gegen Stolle und Carsten sowie Auge und Bulldozer gegen Mogli und Kiste. Beide Doppel waren eng und hätte auch für uns ausgehen können. Dennoch unterlagen wir mit 1-2 bzw. 0-2.
Auch die ersten Einzel waren nicht erfolgreich. Tommy gegen Stolle knapp 1-2, Bulldozer gegen Mogli knapp 1-2, Uruk-hai gegen Carsten 0-2, nur Auge hielt gegen Kiste Stand mit 2-1. Zwischenstand: 1:5
Den zweiten Block konnten wir ausgeglichen gestalten. Edgar verlor gegen einen gut aufgelegten Stolle mit 0-2, auch Auge 1-2 gegen Mogli. Dafür waren aber Tommy (2-1 gegen Carsten) und Uruk-hai (2-1 gegen Kiste) erfolgreich. Zwischenstand: 3:7
Auf gings in die zweite Doppelrunde. Die Tigers hatten kräftig durchgewechselt, sodass nun Auge und Bulldozer gegen Stolle und Linus randurften sowie Tommy und Edgar gegen Martin und Schale.Während Auge und Bulldozer knapp mit 1-2 verloren, konnten sich Tommy und Edgar mit 2-0 durchsetzen. Dann hatten wir eigentlich unsere beste Phase. Uruk-hai gewinnt 2-1 gegen Stolle, Tommy 2-0 gegen Martin und Edgar 2-0 gegen Schale. Und plötzlich stands nur noch 7:8. Bulldozer bekam gegen Linus mit 0-2 einen auf den Deckel, dafür punktete Tommy nochmal gegen Schale mit 2-0. Zwischenstand: 8:9
Die letzten Spiele gingen dann jedoch allesamt an die Tigers. Edgar 0-2 gegen Martin, Auge 0-2 gegen Linus und Bulldozer 1-2 gegen Stolle. Endstand: 8:12
Fazit: Es sieht enger aus, als es war. Während wir beim Scoren überwiegend gut mithalten konnten, waren die Unterschiede beim Check deutlich zu erkennen. Da waren die Tigers einfach viel abgebrühter. Genannt werden muss hier auch, dass die Tigers im zweiten Block aufgrund der Wechsel auch nicht mehr Ihre Stärksten Leute an Bord hatten. Sonst wäre das Ergebnis wohl deutlicher ausgefallen. Was müssen wir für Lehren daraus ziehen? Checken, Checken, Checken. Die Chancen werden immer weniger.

Statistik:
Doppel: 1:3
Tommy: 3:1
Edgar: 1:2
Auge: 1:2
Bulldozer: 0:3
Uruk-hai: 2:1

-----------------------------------------------------
1. Spieltag DCC - Die alten Bären 11:9
Thomas am 03.03.2013, um 14:44:00 Uhr
  Auf gings in die neue Saison. Wir starteten mit einem Heimspiel gegen den Mitaufsteiger "Die alten Bären" aus Münster, die mit ehemaligen Spielern von Didis Streithähnen besetzt waren. Somit waren wir gewarnt.
Bei uns gingen Auge und Tommy sowie Edgar und Bulldozer ans Bord. Aufgrund der Gegebenheiten unserer Spielstätte spielen wir in dieser Saison immer ein Doppel und parallel Einzel. Somit spielten Auge und Tommy Doppel gegen Frank und Michael. Leider nur 1-2.
Auf der anderen Bahn verlor Edgar nach einenm super Start mit 3 Tonnen noch 1-2 gegen Markus, Bulldozer kam gegen Robert mit 0-2 unter die Räder. Edgar verlor auch sein zweites Einzel mit 0-2, dafür konnte Bulldozer gegen Markus mit 2-0 gewinnen.
In der Zwischenzeit wurden auch "nebenan" Einzel gespielt. Auge mit einem 2-0 gegen Frank, Tommy mit einem 2-1 gegen Michael. Dann Auge 0-2 gegen Michael und Tommy 1-2 gegen Frank.
Auf der anderen Bahn konnten Edgar und Bulldozer das Doppel mit 2-0 für sich entscheiden. Somit hatten wir nach einem 0:4-Rückstand auf 4:6 verkürzt.
Nun wurde gewechselt: Bulldozer musste raus und Auge wollte raus. Rein kamen Iceman und Uruk-hai.
Block 3 und 4 wurden richtig spannend.
Uruk-hai und Tommy holen Ihr Doppel mit 2-1 gegen Markus und Robert. Nebenan holte Edgar ein 2-0 gegen Michael, Iceman leider 1-2 gegen Frank, dann verlor Edgar gegen Frank mit 1-2, dafür punktete Iceman gegen Michael mit 2-1.
Zwischenstand 7:8.
Uruk-hai verlor sein Einzel gegen Robert mit 1-2, Tommy machte es besser und gewann gegen den eingewechselten Jörn mit 2-0. Auch Uruk-hai konnte Jörn mit 2-0 schlagen und Tommy setzte noch einen drauf und schlug den Robert mit 2-1. Zwischenstand: 10:9
Im alles entscheidenden letzten Doppel trafen Edgar und Iceman auf Frank und Michael. Nach einer gefühlten Ewigkeit und 3 langen Sätzen, machte Edgar die Kiste dunkel und wir hatten die so erhofften 3 Punkte eingefahren.
Ein wahrer Kraftakt, nachdem wir so schwer aus den Startlöchern gekommen waren. Ich würde sagen, wir haben das Spiel klassisch über die Doppel gewonnen. Mann des Abends auf unserer Seite war Tommy, der an 4 Punkten maßgeblich beteiligt war. Aber auch alle anderen haben sich richtig reingebissen und nach dem deutlichen Rückstand nie aufgegeben. So kanns weiter gehen.

Statistik:
Auge: 1:1
Tommy: 3:1
Edgar: 1:3
Bulldozer: 1:1
Iceman: 1:1
Uruk-hai: 1:1
Doppel: 3:1

------------------------------------------------------
2. Spieltag King Royal - DCC 13:7
Thomas am 17.03.2013, um 20:17:38 Uhr
  Der zweite Spieltag führte uns zum OBz-Absteiger und somit Aufstiegsfavoriten King Royal. Uns war bewusst, dass an so einem Tag schon alles passen muss, um dort etwas Zählbares mitzunehmen. Dass die Trauben jedoch so hoch hängen, damit hatte ich im Vorfeld nicht gerechnet. Das Ergebnis spiegelt in keinster Weise den Verlauf wider, denn man muss klar sagen: Die Kings waren uns 2 Runden auf Score und mindestens eine Runde auf Check im Voraus. Macht in Summe 3 Runden. Da kann man sich vorstellen, wie die Spiele abliefen. Auch wenn McFly nicht an Bord war. Die Truppe ist auch in der Breite stark genug und für mich schon jetzt klarer Meister.
So nun möchte ich auch noch ein paar Worte zum Spiel loswerden: Uns wurde direkt zu Beginn der Schneid abgekauft. Alle Spiele 0-2. Doppel weg, Guido gegen Bulldozer 2-0, Burner gegen Edgar 2-0, Joschy gegen Uruk-hai 2-0 und Petrus gegen Iceman 2-0. Bumms, das hat gesessen!!! Und dann konnte tatächlich Edgar für uns das erste Spiel gewinnen, 2-0 gegen Guido. Aber dann gings wie üblich weiter: Bulldozer 0-2 gegen Burner, Iceman 1-2 gegen Joschy und Uruk-hai 0-2 gegen Petrus. Es war Halbzeit, es stand 1:9 und wir hatten ein bisschen mehr als eine Stunde gespielt. Bumms, die zweite!!!
Danach gab es - und das habe ich noch nie erlebt - eine Pause, wo die Kings lecker Sandwiches servierten. Ich persönlich fand das eine tolle Idee und passte ins Bild, denn die Kings präsentierten sich auch als tolle Gastgeber. Nach gut einer halben Stunde gingen wir gestärkt in die zweite Hälfte.
Bei uns kam Auge rein, Uru ging raus.
Schnell waren auch die Doppel 3 und 4 weg und das Spiel war verloren. Dann hatte Guido erbarmen mit uns, brachte Roland und Jens für Joschy und sich selbst. So konnten wir noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Iceman gewinnt 2-0 gegen Jens, Edgar 2-1 gegen Roland, Bulldozer 2-1 gegen Petrus. Nur Auge unterlag mit 1-2 gegen Burner. Im Spiel danach hatte er aber mehr Glück und konnte Jens mit 2-1 besiegen. Iceman unterlag noch Burner mit 0-2. Edgar und Bulldozer konnten noch ein 2-0 einfahren gegen Roland und Petrus. Endstand: 13:7

Statistik:
Bulldozer: 2:2
Edgar: 3:1
Uruk-hai: 0:2
Iceman: 1:3
Auge: 1:1
Doppel: 0:4

-------------------------------------------------------
4. Spieltag Spökis - DCC 15:5
Thomas am 07.04.2013, um 16:34:17 Uhr
  Da wir unser Spiel gegen Sixpack immer noch nicht spielen konnten, führte uns der Weg am 4. Spieltag zu den Spökis - auch ein Absteiger aus der OBz. Erste Erinnerungen wurden wach an unsere Klatsche bei den Kings. Aber dies war an diesem Tag nur vom Ergebnis her so. Wir trafen auf einen besseren Gegner, aber nicht um Längen besseren.
Wir hatten unsere Chancen und ließen diese - und das ist sehr ärgerlich - liegen.
Edgar und Auge schlagen Pille und Hennes im Doppel 2-1. Iceman und Bulldozer scheiterten gegen Hüni und Schneider 0-2.
Danach Edgar unglücklich gegen Pille 1-2, dafür Auge 2-1 gegen Hennes. Bulldozer und Iceman fanden gegen Schneider und Hüni überhaupt nich statt. 2mal 0-2. Machte bereits in Summe 2:4 aus. 2. Block: Edgar 0-2 gegen Hennes, Auge 0-2 gegen Pille und Bulldozer 0-2 gegen Hüni. Nur Iceman kam zu einem 1-2 gegen Schneider. Zwischenstand: 2:8 aber trotz der ganzen 0-2-Ergebnisse hatte man nicht das Gefühl der totalen Unterlegenheit. Der Score war überwiegend auf dem Level von den Spökis, wobei Pille hier und da noch eine super Runde raushaute. Aber auch unser Edgar hatte die Chance zum Ende in Runde 6. Also irgendwie alles komisch und die Mannschaft, die am Ende besser in die Doubles kam, führte mit 8:2. Damit war die Luft fast schon raus. Apropo: Auge wollte raus mit Rücken, Dima kam rein und gewann direkt mit Edgar das Doppel gegen Schneider und den für Hüni eingewechselten Fischer mit 2-0. Iceman und Bulldozer hingegen unterlagen Pille und Hennes knapp mit 1-2. Schade. In den Blöcken 3 und 4 konnte Edgar beide Einzel gegen Schneider und Fischer gewinnen. Alle anderen gaben Ihre Einzel ab, wobei sich Iceman noch zu einem 1-2 gegen Pille warf. Endstand: 15:5

Fazit: Es soll hier nicht der Eindruck entstehen, dass nicht die bessere Mannschaft gewonnen hat, aber das Ergebnis täuscht über den wahren Verlauf des Spiels hinweg. Spökis waren besser: Auf Check und hier und da eine gute Runde auf Score. Das hat für uns gereicht.
Schade, denn mit einem besseren Spiel auf Check wäre bei den Spökis was drin gewesen.

Statistik:
Auge: 1:1
Edgar: 2:2
Bulldozer: 0:4
Iceman: 0:4
Dima: 0:2
Doppel: 2:2

------------------------------------------------------
5. Spieltag DCC - Flying Igel 9:11
Thomas am 15.04.2013, um 08:10:01 Uhr
  Die Alarmglocken läuten lauter denn je, 3 eingeplante Punkte nahmen am Samstag den Weg nach Rheine. Und man muss auch sagen: Wenn wir so weiterspielen, dann gewinnen wir in dieser Saison kein Spiel mehr!!!
2 Gründe:
1) Die Anfangsphase total verpennt.
2) Unser Spiel auf Check ist einfach nicht ausreichend. Nur Tommy hält da noch die Klasse.

Zum Spiel:
Die Doppel gingen 1:1 aus. Bulldozer und Tommy mit einem 2-0 gegen Andy und Ingo. Dafür unterlagen Edgar und Iceman mit 0-2 gegen Marcel und Kay.
Danach war kollektive Tiefschlafphase angesagt.
Edgar 0-2 gegen Marcel und knapp 1-2 gegen Kay.
Iceman 0-2 gegen Kay und 0-2 gegen Marcel.
Tommy brachte seine Spiele souverän nach Hause, 2-1 gegen Ingo und 2-0 gegen Andy.
Bulldozer schloss sich dem Tiefschlaf an und verlor 0-2 gegen Andy, gegen Ingo (2-0) war er aber wieder da. Zwischenstand: Von 2:6 noch auf 4:6 verkürzt. Puuh, kurz durchatmen. Dann ging Iceman raus, der in dieser Saison noch kein Bein auf den Boden bekommen hat und Steffen kam. Nach 3monatiger Pause hatte ich gedacht, dass es besser wäre, ihn erst einmal draussen zu lassen. Im Nachhinein muss man sagen: Das war ein dicker Bock, den ich auf meine Kappe nehmen muss. Steffen war sofort da. Doppel mit Edgar souverän 2-0 gewonnen, auch Bulldozer und Tommy waren erfolgreich mit 2-1. Da stand es nur noch 6:6. Nun legte Edgar los, 2-0 gegen den eingwechselten Mathias mit 180-Zwischenspurt. Führung 7:6. Nun wieder die alten Muster, Tommy gibt wie meistens ein Einzel ab, 1-2 gegen den Marcel. Bulldozer schlief wieder ein, 0-2 gegen Kay, wobei im entscheidenden Satz auf Augenhöhe der Kay mit 180 davonzog. Steffen spielte stark, hatte aber Pech beim 1-2 gegen Andy. Nun waren wir wieder hinten: 7:9
Strategisch ließ ich nun so spielen, dass wir mit 9:9 in die letzten beiden Spiele gehen sollten. Klappte: Steffen 2-0 gegen Mathias und Tommy 2-0 gegen Kay. Die letzten Spiele: Edgar gegen Andy und Bulldozer gegen Marcel.
Bulldozer konnte den ersten Satz gewinnen. Der zweite Satz ging auf Check zu, da war Edgars Spiel nebenan schon mit 2-0 für den Gegner entschieden. Also Konzentration auf das letzte Einzel. Der Gegner wollte nicht, Bulldozer aber auch nicht. Unfassbar schlecht, 12 Darts auf Doppel 2, keiner drin. Irgendwann hat dann der Gegner gecheckt. Auch der dritte Satz ging nachher - jetzt jedoch deutlich - an den Gegner. Endstand: 9:11
Fazit:
Große Fragezeichen bei allen, warum so ein Spiel verloren geht. Aber die Gründe hierfür habe ich ja oben schon benannt. Es bringt auch nichts, jetzt auf Einzelne zu schauen, sondern wir kommen da nur als Kollektiv wieder raus. Wie in den letzten Spielberichten schon angedeutet, muss unser Spiel auf Check wesentlich besser werden. Dafür müssen wir evtl. aber auch bereit sein, zu Hause mal was zu tun. Einmal die Woche Training bringt da nichts!!!
Persönliche Anmerkung:
Für unseren Nachwuchsdarter Dima tuts mir echt Leid, der wieder komplett auf der Bank saß und tapfer mitfieberte. Bei dem Spielstand bzw. Spielverlauf hätte ich Ihm aber sicherlich keinen Gefallen getan.

Statistik:
Edgar: 1:3
Iceman: 0:2
Bulldozer: 1:3
Tommy: 3:1
Steffen: 1:1
Doppel: 3:1

--------------------------------------------------------
Nachholspiel DCC - Das Six Pack 6:14
Thomas am 21.04.2013, um 17:03:04 Uhr
  Nachholspiel gegen Das Six Pack vom 23. März.
Wir kannten die Truppe noch aus dem vergangenen Jahr, als wir 2mal mit 11:9 die Oberhand behielten. Wir hatten uns also auf eine enge Kiste eingestellt. Das sollte sich anfangs auch so rausstellen.
Das Doppel von Edgar und Steffen ging denkbar knapp mit 1-2 gegen Benny und Christian verloren. In den Einzeln hielten wir allerdings Stand. Bulldozer 2-1 gegen Quincy und 2-0 gegen David, Auge 0-2 gegen David und 1-2 gegen Quincy. Dafür dann Edgar jeweils 2-1 gegen Benny und Christian. Steffen verlor seine Spiele 1-2 gegen Christian und 0-2 gegen Benny. Zwischenstand: 4:5
Dann kam für meine Begriffe der Knackpunkt: Doppel von Auge und Bulldozer gegen David und Quincy. "Dran bleiben und Attacke oder eine ziemlich harte Aufholjagd!" Auge und Bulldozer entschieden sich für Letzteres. 1-0 in Führung, ne Menge Checkdarts und trotzdem am Ende der Verierer. Was ein Mist!
Also gingen wir mit 4:6 in die Endphase. Da lief auf einmal alles für den Gegner zusammen. Das Doppel von Edgar und Steffen ging mit 1-2 an David und Marcel (kam für Quincy). In den Einzeln keine Gegenwehr mehr. Dima (kam für Auge) 1-2 gegen Christian und 0-2 gegen Benny. Bulldozer zeigte mal wieder Checknerven, je 0-2 gegen Benny und Christian. Steffen 1-2 gegen David und 0-2 gegen Marcel. Nur Edgar hielt dem Druck stand und siegte mit 2-0 gegen Marcel und 2-1 gegen David. Das letzte Doppel von Dima und Bulldozer ging auch noch mit 0-2 an den Gegner. Endstand: 6:14
Fazit:
Unterm Strich haben wir bis zur Halbzeit ganz gut mitgehalten. In den Doppeln haben wir jedoch total versagt. Ein 0:4 darf man sich einfach nicht erlauben. Nächste Woche gehts zu den Lions nach Emsdetten. Ein Mitaufsteiger, wo wir unbedingt Punkten müssen. Sonst gehen die Lichter schneller aus, als mancher denkt!

Statistik:
Steffen:0:4
Edgar: 4:0
Bulldozer: 2:2
Auge: 0:2
Dima: 0:2
Doppel: 0:4

--------------------------------------------------------
6. Spieltag Lions - DCC 13:7
Thomas am 28.04.2013, um 12:42:37 Uhr
  Auf gings in das Duell der Aufsteiger. Das erste Duell gegen die alten Bären hatten wir mit 11:9 gewonnen. Das wollten wir wiederholen.
Leider war die Personaldecke dieses Mal ziemlich dünn. Mit Tommy, Edgar, Auge und Steffen fehlten uns vor alle erfahrene Leute, die sicher auf Check spielen. Somit fuhren wir mit Iceman (bis dato Formtief), Uruk-hai (kein Dart mehr seit dem 16. März) und Dima (spielt seine 2. Saison) nebst Bulldozer nach Emsdetten.
Doppel spielten bei uns Uruk-hai und Bulldozer sowie Iceman und Dima. Alle 4 Doppel gingen 0-2 verloren, wobei man im Nachhinein sagen muss, dass in einer anderen Konstellation wohl mehr möglich gewesen wäre, denn Iceman präsentierte sich nach seiner kleinen Pause in guter Verfassung und wurde oft durch den Block gestoppt. Schade!
In den Einzeln kamen wir deutlich besser zum Zuge...
Iceman 2-0 gegen Mario und 2-0 gegen Karin.
Dima war gerade zu Beginn der Partie sehr nervös und verlor gegen die o.a. Spieler 0-2.
Bulldozer schlug einen gut aufgelegten Christian mit 2-1 und unterlag einem sehr guten Schappe knapp mit 1-2.
Uruk-hai hingegen benötigte nach seiner langen Pause grad am Anfang Zeit und gab gegen die o.a. beide Spiele mit 0-2 ab.
Wer mitgezählt hat wusste, es Stand zur Halbzeit 3:7, mit den Doppeln danach schon 3:9.
Die Blöcke 3 und 4 gingen 4:4 aus, wobei Iceman wieder gut spielte, jedoch nicht mehr so sicher auf Check. 0-2 gegen Schappe und 1-2 gegen Christian. Das gleiche Ergebnis fuhr unser Dima ein, wobei die Darts bei ihm später immer sicherer kamen.
Die Punkte für uns holten noch Uruk-hai, der auf einmal wieder spielte, als wäre er nie weg gewesen. 2-0 gegen Markus und 2-0 gegen Mona. Bulldozer setzte sich mit 2-1 gegen Mario und 2-1 gegen Markus durch. Endstand: 13:7
Fazit:
Die Scores waren eigentlich ganz gut bei uns. 15 High Tonnen auf unserer Seite fielen bestimmt, davon noch eine 171 von Uruk-hai und eine 180 von Bulldozer - allerdings beim Einwerfen. Gut gefallen haben mir Iceman, der sich wesentlich besser präsentierte als zuletzt. Auch Uruk-hai war am Ende wieder gut drauf. Das macht mir Mut für die nächsten Spiele.
Da sind - so hoffe ich - die personellen Möglichkeiten wieder größer zumal der Gegner mit den Unterschätzten aus Greven nicht einfacher wird. Wir machen weiter egal was passiert.

In diesem Sinne wünsche ich noch einen schönen Sonntag.

Statistik:
Uruk-hai: 2:2
Bulldozer: 3:1
Iceman: 2:2
Dima: 0:4
Doppel: 0:4

----------------------------------------------------------
7. Spieltag DCC - Die Unterschätzten 8:12
Thomas am 05.05.2013, um 11:09:32 Uhr
  Auf gings in das letzte Spiel der Hinrunde gegen die Unterschätzten aus Greven. Ich konnte Tommy kurzfristig davon überzeugen, uns zu unterstützen. Zusätzlich hatten wir Edgar, Auge, Iceman, Uruk-hai, Dima und Bulldozer an Bord. Auch die Unterschätzten hatten so gut wie alle Mann an Bord.
Die ersten Einzel gaben wir direkt ab. Uruk-hai ohne Chance gegen Jochen, 0-2. Auge unglücklich gegen Roland, 1-2. Auch das Doppel von Tommy und Edgar ging mit 0-2 an den Gegner. Das hatten wir uns mal ganz anders vorgestellt. Scheiße!
Tommy holte ein 2-0 im Einzel gegen Höppi, dafür verlor Edgar unnötig gegen Thorsten mit 1-2 trotz einer 180 von Thorsten.
"Nebenan" gingen auch die anderen beiden Einzel in die Hose. Uruk-hai mit Pech 1-2 gegen Roland, ein kalter Bulldozer (Auge wollte raus) ohne Chance gegen Jochen, 0-2. Auf Bahn eins lief es jetzt besser, Tommy 2-0 gegen Thorsten und Edgar 2-0 gegen Höppi. Im letzten offenen Doppel konnten dann Uruk-hai und Bulldozer Jochen und Roland mit 2-1 niederringen und somit das Spiel offen halten.
Es war Halbzeit und es stand 4:6.
Jetzt war Gas angesagt, ging aber nach hinten los. In Nachbetrachtung hatten wir - wie zuletzt schon öfters - die entscheidende Phase direkt nach der Halbzeit.
Edgar nach 1-0-Führung gegen Jochen noch 1-2, Doppel Iceman/Bulldozer nach 1-0-Führung gegen Schnitzel und Thorsten noch 1-2, Tommy gegen Roland nach 1-0-Führung noch 1-2. Klatsch. Das war wie ein Faustschlag direkt ins Gesicht. Anstatt 7:6 für uns stand es 9:4 für den Gegner. Und bei der Klasse der Unterschätzten war eigentlich klar, dass die sich das nicht mehr nehmen lassen.
Dennoch versuchten wir es weiter. Iceman gegen Schnitzel deutlich 0-2. Nebenan konnten aber Tommy und Edgar Ihre Spiele mit 2-0 gegen Jochen und Roland durchbringen. Dann Bulldozer gegen Thorsten, nach zähem Ringen 1-2 und weg war der Drops. Das nächste Einzel gegen Schnitzel ging auch noch mit 1-2 veloren. (und na klar, wieder mal 1-0 geführt.) Tommy und Edgar holten auch noch das Doppel mit 2-0, Iceman setzte gegen den eingewechselten Dennis den Schlusspunkt.
Endstand: 8:12

Fazit:
Das Satzverhältnis drückt den Spielverlauf aus. 24:25. Meines Erachtens hat die Mannschaft mit mehr Fortune auf Check das Spiel gewonnen. Wir spielen 8 Mal 1-2, wo es sicherlich auch hätte andersrum ausgehen können. Aber wie sagte einst Andy Brehme: 'Hasse scheiße anne Füße, hasse scheiße anne Füße!' Bei uns sind es die Hände, die vor allem auf Bahn 3 und 4 nur 2 von 10 Punkten holen konnten. Das ist viel zu wenig.
Wir können uns nicht erlauben in Selbstmitleid zu versinken, denn schon nächste Woche gehts weiter bei den Alten Bären in Münster. Wenn wir auch in der nächsten Saison noch Bz spielen wollen, ist da ein 3er Pflicht. Ansonsten können wir die Abschiedstournee einläuten.

Statistik:
Tommy: 3:1
Edgar: 2:2
Uruk-hai: 0:2
Auge: 0:1
Bulldozer: 0:3
Iceman: 1:1
Doppel: 2:2

------------------------------------------------------
8. Spieltag Die alten Bären - DCC 11:9
Thomas am 12.05.2013, um 17:20:11 Uhr
  Und hier folgt nun der Bericht von einem Spiel, das wir nicht hätten verlieren dürfen - und auch nicht müssen. Die Vorzeichen waren klar: Die alten Bären spielen mit uns um den Klassenerhalt. Umso trauriger, dass wir wieder nur mit 4 Mann loseiern mussten, denn Auge konnte kurzfristig aus persönlichen Gründen nicht mitfahren. Also machten wir uns mit Edgar, Steffen, Iceman und Bulldozer auf den Weg nach Münster.
Angekommen im schönen Berliner Bär starteten die Doppel - unser größtes Problem an diesem Abend.
Einen sicheren Sieg gaben direkt am Anfang Bulldozer und Edgar ab, 1-2. Steffen und Iceman ließen sich kalt erwischen mit 0-2.
Die Einzel liefen wesentlich besser. Edgar und Bulldozer 2-0, Iceman und Steffen 0-2 bzw. 1-2. Block 2 ebenfalls Unentschieden. Edgar und Steffen 2-1, Bulldozer 1-2 und Iceman 0-2. Halbzeit 4:6 und nur zu gerne hätte ich jetzt gewechselt, denn bei mir lief nicht viel zusammen. Ging aber nicht, also weiter.
Auch die Doppel 3 und 4 gingen verloren, jeweils 1-2 (Edgar mit 180 im Zwischenspurt). Zwischenstand schon 4:8, oh je.
Aber dann raufte sich die Truppe nochmal zusammen. Bulldozer gab zwar zwei Spiele ab, dafür sprangen die anderen in den Ring. Edgar 2-0, Steffen zweimal 2-0 (u.a. mit 103er Check) und Iceman 2-1 bzw. 2-0 und auf einmal stand es nur noch 9:10. Edgar im letzten Einzel gegen den Captain der alten Bären, der bis dato einen super Abend hatte.
Ein super Spiel von beiden mit unzähligen High Tonnen, 1. Satz für den Gegner, 2. Satz für uns. 3. Satz Edgar knapp vorne, aber wer hatte wieder das Glück am Ende: Der Gegner. Schade.
Endstand: 9:11, Sätze 24:25 (wird so langsam unser Standardergebnis)
Fazit: Nicht auszudenken, wenn wir die Doppel gewonnen hätten oder ich hätte einen besseren Tag gehabt, oder hätten wir auch mal wechseln können. Na ja, es ist müßig darüber nachzudenken, denn damit sind die Chancen, die vorher noch bei 50/50 standen, auf dem Nullnivaeu angekommen. In zwei Wochen kommen die Kings, auf die wir uns freuen. Schönen Gruss an Guido an dieser Stelle: Jung, wir hauen Euch weg! Nee im Ernst: Es kommt der ungeschlagene Tabellenführer. Unser Standardergebnis von 24:25 wäre da schon ein Achtungserfolg!
Statistik:
Bulldozer: 1:3
Edgar: 3:1
Iceman: 2:2
Steffen: 3:1
Doppel: 0:4

-------------------------------------------------------------
9. Spieltag DCC - King Royal 2:18
Thomas am 31.05.2013, um 12:14:27 Uhr
  Hier folgt der Kurzbericht zu einem Spiel, dass keines war, denn nur eine Mannschaft hat gespielt. Wir haben es zumindest geschafft, neun Sätze zu holen. Wahnsinn!
Angetreten bei den Kings waren Burner, Guido, Petrus und Marcel. Wir stellten dagegen Edgar, Uruk-hai, Dima und Bulldozer. Steffen war eigentlich auch eingeplant, musste aber kurzfristig passen.
Das Spiel fing gar nicht schlecht an. Bulldozer hatte Marcel eigentlich im Griff, nutzte jedoch seine Chancen nicht und verlor 1-2. Dafür machte Edgar seine Sache besser. 2-1 gegen Petrus mit einem 136er Check (T20, T20, D8) im dritten Satz und ein glattes 2-0 gegen Marcel. Da führten wir sogar mit 2:1.
Was danach ablief war gruselig. Wir konnten in den letzten 17 Spielen noch 4 Sätze gewinnen. Petrus und Burner von den Kings zeigten uns, wie man 3 Darts im T20-Segment platziert. Mehr war dann auch nicht. Von Aufbäumen und Kampfgeist war auf unserer Seite nichts zu sehen. Wir ließen das Spiel einfach über uns ergehen.
Fazit:
Noch 5 Spiele, dann haben wir es hinter uns. Für die Bz sind wir einfach nicht gut genug. Mir reicht es auch mittlerweile, jede Woche aufn Sack zu kriegen. Seit dem 3. März haben wir nun kein Spiel mehr gewonnen. Am kommenden Samstag gehts nach Münster zum SixPack. Da erwartet uns ein ebenso harter Gegner. An Bord sind dieses Mal Tommy, Iceman, Steffen und meine Wenigkeit.

Statistik:
Micha: 0:4 (1:8)
Dima: 0:4 (1:8)
Bulldozer: 0:4 (2:8)
Edgar: 2:2 (4:5)
Doppel: 0:4 (1:8)

------------------------------------------------------------
10. Spieltag Das Six Pack - DCC 12:8
Thomas am 02.06.2013, um 14:11:23 Uhr
  Auf die Reise nach Münster machten sich Edgar, Iceman, Steffen und Bulldozer. Dort trafen wir auf Quinci, Benni, Olli und David.
Das Fazit vorneweg: Endlich konnten wir mal wieder ein Spiel offen gestalten. Leider hat es immer noch nicht gereicht, sodass wir am Ende wieder ohne Punkte da standen. So ist das, wenn man einen "Lauf" hat.
Zum Spiel: Wir starteten richtig gut und konnten beide Doppel gewinnen. Danach verfielen wir allerdings in eine kollektive Tiefschlafphase. 3 Einzel zu Null verloren, 1 Einzel zu Eins verloren. Im zweiten Block kamen wir dann wesentlich besser rein. Steffen 2-0 gegen Olli, Edgar 2-0 gegen David, Iceman 2-1 gegen Quinci. Nur Bulldozer verlor gegen einen guten Benni mit 0-2. Halbzeit: 5:5
Was zu Beginn noch super lief, war jetzt wieder mies, Steffen und Edgar verlieren Ihr Doppel und auch Iceman und Bulldozer geben vollkommen unnötig ein Doppel ab. Dafür liefen jetzt aber die Einzel gut. Iceman 2-0 gegen David, Bulldozer 2-1 gegen Olli, Edgar 2-1 gegen Quinci. Steffen machte ein tolles Spiel gegen Benni, reichte aber leider nicht, 1-2. Zwischenstand: 8:8
Auf in die Endphase: Steffen 0-2 gegen Quinci und Bulldozer 0-2 gegen David. Sch....! Beide Spiele auf Check verloren.
Auch Iceman verliert noch gegen Olli mit 1-2 und auch Edgar gibt sein letztes Einzel gegen Benni mit 0-2 ab. Endstand: 8:12

Anmerkung: Das Spiel hatte nicht das höchste Niveau. Einerseits fielen beim Scoren einige Übertonnen, andererseits war das Spiel auf Check überwiegend schlecht. Einige Sätze gingen über 20 Runden. Aber wir haben auch einige schöne Checks gesehen. So zum Beispiel einen 114er (T20,18,D18) von Edgar und einen 118er (20,T20,D19) von Benni.

Statistik:
Steffen: 1:3
Edgar: 2:2
Bulldozer: 1:3
Iceman: 2:2
Doppel: 2:2

Spieler des Spiels war der Benni auf des Gegners Seite mit einem 4:0.

-----------------------------------------------------------
12. Spieltag Flying Igel 1 - DCC 15:5
Thomas am 24.06.2013, um 11:43:29 Uhr
  Unsere längste Auswärtsreise in dieser Saison führte Auge, Uruk-hai, Dima, Iceman und Bulldozer nach Rheine. Dort wartete die Mannschaft von Flying Igel 1 auf uns, die gegen den Abstieg kämpfen.
In den Doppeln stellten wir Bulldozer und Uruk-hai sowie Auge und Iceman. Zweimal über 3 Sätze, zweimal verloren. Mist! Die Einzel liefen überwiegend ähnlich spannend ab jedoch konnten nur Bulldozer (2-1 gegen Andy) und Auge (2-1 gegen Marcel) Ihre Spiele nach Hause holen. Halbzeit also 2:8, oh, oh, oh.
Wechsel: Uruk-hai raus, Dima rein. Die Doppel 3 und 4 gingen trotzdem an den Gegner und auch in den Einzeln gings überwiegend an den Gegner. Iceman und Bulldozer konnten noch ein Spiel einfahren sowie Dima, der sein erstes Bz-Spiel gewann. Endstand: 5:15
Fazit: Obwohl die meisten Spiele eng waren, liefen wir nur hinterher, weil wir den Check nicht gesetzt haben. Das ist bitter. Ansonsten wäre an diesem Abend deutlich mehr drin gewesen. Die "Igel" sind echt ne lustige Truppe, denen wir die 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt auf jeden Fall gönnen.

Statistik:
Bulldozer: 2:2
Uruk-hai: 0:2
Auge: 1:3
Iceman: 1:3
Dima: 1:1
Doppel: 0:4

-------------------------------------------------------------
Nachholspiel DCC - DC Spöki 12:8
Thomas am 30.06.2013, um 17:21:45 Uhr
  Und es geht doch noch...Wir haben nach unendlich langer Zeit mal wieder einen 3er eingefahren. Und das gegen die Spökis.
Wir stellten Auge und Dima gegen Pille und Hendrik im Doppel. Nebenan starteten Edgar und Bulldozer in die Einzel. Es lief von Beginn an gut. Edgar 2-0 gegen Markus, Bulldozer 2-0 gegen Michael, Edgar mit Pech 1-2 gegen Michael, Bulldozer 2-0 gegen Markus. Dann ging auch das Doppel von Auge und Dima mit Pech 1-2 an den Gegner. Zwischenstand: 3:2
Dann spielten wir andersrum. Edgar und Bulldozer im Doppel, Auge und Dima in die Einzel. Auge 2-0 gegen Hendrik, Dima 0-2 gegen Pille, Auge 1-2 gegen Pille und Dima 2-0 gegen Hendrik. Auch das Doppel konnten wir 2-0 gewinnen. Zwischenstand: 6:4 Und mich erklomm so langsam das Gefühl, dass da was gehen könnte. Super mannschaftsdienlich: Iceman und Uruk-hai verzichteten freiwillig auf Ihren Einsatz, denn es lief ja. Dickes Lob an dieser Stelle.
Block 3: Edgar und Bulldozer im Doppel gegen Pille und den eingewechselten Hennes. Auge und Dima im Einzel. Auge 2-1 gegen Michael, Dima 2-1 gegen Markus, dann nochmal Dima mit einem 2-1 gegen Michael. Da stand es schon 9:4. Dann ging das Doppel von Edgar und Bulldozer mit 2-1 zu Ende. Da waren es schon 10. Na jetzt aber...Edgar mit viel Pech 1-2 gegen Pille und Bulldozer 0-2 gegen Hennes. 9:6. Dann erlöste und aber Edgar mit einem klaren 2-0 gegen Hennes. Boom! 11:6 Wir wechselten sofort, Iceman für Auge rein, Uruk-hai für Dima. Iceman unterlag Markus knapp mit 1-2, Bulldozer deutlich 0-2 gegen Pille, dafür holten Iceman und Uruk-hai noch das Doppel mit 2-1 nach Hause. Endstand: 12:8

Fazit: Heute hat es mal geklappt. Wir spielten gut mit, kamen gut in die Checks. Na klar hatten wir an der ein oder anderen Stelle auch Glück, aber das gehört dazu. Wir können auf die gezeigte Leistung stolz sein. Wir wollen uns ja schließlich vernünftig aus der Bz verabschieden.

Statistik:
Auge: 2:1
Dima: 3:1
Edgar: 2:2
Bulldozer: 2:2
Iceman: 0:1
Doppel: 3:1

---------------------------------------------------------------
13. Spieltag DCC - Lions 7:13
Thomas am 19.07.2013, um 12:15:50 Uhr
  Ein herzliches Hallo an alle Freunde der DC Crocodiles und fleißige Leser unserer Spielberichte.
Die ersten haben bereits Ihren Unmut über den fehlenden Spielbericht gegen die Lions geäußert, aber ich hatte in dieser Woche bislang nicht die Zeit dazu. Insofern möchte ich an dieser Stelle nun einen Kurzbericht nachreichen.
Angetreten waren die Lions aus Emsdetten gegen die wir das Hinspiel mit einer Not-Besetzung 7:13 verloren hatten. Das jetzige Spiel stand unter ganz anderen Vorzeichen. Sowohl wir stellten unsere Besten ans Bord, aber auch die Lions traten stark verbessert auf. Bei einem Sieg hätten wir noch Chancen auf den Klassenerhalt gehabt.
Das Spiel war in den ersten beiden Blöcken ausgeglichen. Die Doppel verloren wir beide blöd. Diese sollten auch noch unser großes Problem an diesem Abend werden.
Dafür konnten wir 5 von 8 Einzeln gewinnen. Auge checkte Schappe mit 2-1 und Karin mit 2-0 ab, Iceman gegen Karin 2-0, Edgar gegen Olaf 2-1 und auch Tommy konnte Olaf mit 2-1 bezwingen. Obwohl bei den Lions Schappe und Carsten mit 180ern Duftmarken setzten, hielten wir auf Score gut dagegen. Aber die Checks saßen nicht. Sonst hätten vor allem Edgar und Tommy bereits für ein 7:3 sorgen können. So stand es zur Halbzeit 5:5. (Sätze 14:13)
In der zweiten Halbzeit lief es wieder gut an. Auge machte für Uruk-hai Platz, Iceman für Bulldozer. Tommy und Edgar setzten die Punkte 6 und 7 mit Siegen gegen Christian (jeweils 2-0) Danach lief aber gar nichts mehr zusammen, aber bei allen nicht. Die Lions machten vor, wie man auch in der Endphase einer Partie nervenstark sein kann. Wir gaben alle nachfolgenden Spiele ab, sodass der Endstand in Höhe von 7:3 zu Stande kam.
Fazit: Wir haben am Anfang auf Augenhöhe mitgespielt. Mein Fehler war die Auswechslung von Auge - die allerdings auf Wunsch erfolgt ist. Dann wäre es viellicht anders gelaufen. So haben sich die Lions den Klassenerhalt vorzeitig gesichert und wir steigen ab. So ist das nun mal im Dartsport.

Statistik:
Auge: 2:0
Iceman: 1:1
Tommy: 2:2
Edgar: 2:2
Uruk-hai: 0:2
Bulldozer: 0:2
Doppel: 0:4

----------------------------------------------------------------
14. Spieltag Die Unterschätzten - DCC 10:11
Thomas am 22.07.2013, um 12:11:36 Uhr
  Auf gings in das letzte Spiel. Auge, Edgar, Iceman und Bulldozer fuhren nach Greven zu den Unterschätzten. (Simba war als Unterstützung auch mitgefahren.) Wir waren bereits abgestiegen, dennoch wollten wir uns "im Sinne des Sports" noch einmal vernünftig präsentieren. Die Unterschätzten hatten die Woche zuvor gegen Flying Igel verloren und mussten nun noch zwei Punkte einfahren, um Platz 2 vor den Spökis zu sichern.
Wir starteten mit den Doppeln, welche beide an den Gegner gingen. Iceman/Bulldozer 0-2 gegen Höppi und Thorsten, Edgar/Auge 1-2 gegen Roland und Schnitzel. Die Einzel liefen nicht wirklich besser. Viele Spiele verliefen eng und wurden auf Check entschieden. Iceman (0-2 gegen Höppi und Thorsten) und Bulldozer (1-2 gegen Höppi und Thorsten) konnten nicht punkten. Dafür holte Auge zumindest einen Punkt, 2-1 gegen Roland. Edgar war wieder einmal gut drauf und holte sogar zwei Punkte. (2-1 gegen Roland und Schnitzel). Somit stand es zur Halbzeit 3:7 gegen uns. Oh Oh.
Die Doppel 3 und 4 gingen dann pari aus. Edgar und Auge 2-0 gegen Höppi und Thorsten, Iceman und Bulldozer verloren blöd gegen Roland und Schnitzel mit 1-2. Danach holte Höppi das erste Einzel in Block 3 mit 2-0 gegen Auge. Zwischenstand: 4:9.
Was nun folgte, war die Umkehr der ersten beiden Blöcke. Wir drehten nicht wirklich auf, aber die Sätze gingen - wieder fast ausschließlich auf Check - an uns.
Beispiele? Edgar 2-1 gegen Thorsten, Iceman 2-1 gegen Roland, Bulldozer 2-0 gegen Schnitzel, Egdar 2-1 gegen Höppi, Auge 2-1 gegen Thorsten, Bulldozer 2-1 gegen Roland. Zwischenstand: 10:9
Die Gastgeber vergaben zu diesem Zeitpunkt etliche Chancen, den Sack zuzumachen und wir hatten die nötige Portion Glück dabei. Schnitzel konnte im letzten Einzel Iceman mit 2-0 besiegen und damit das Team Game sichern. Dort verloren wir zwar Ausbullen, aber wir starteten extrem gut. Edgar mit einer 138er-Aufnahme. Auf der Bahn liefen dann Edgar und Auge davon und checkten, als die anderen Bahnen noch über 200 standen. Endstand: 11:10

Fazit: Ein verloren geglaubtes Spiel wurde doch noch einmal spannend, weil uns der Gegner wieder an Bord geholt hat. Dass der Gegner über den verlorenen 2. Platz enttäuscht war, ist nur menschlich und für mich absolut nachvollziehbar. Aber wir haben uns - so denke ich - nur sportlich verhalten. Wenn wir mal in so eine Situation kommen würden, würden wir das von anderen Mannschaften auch erwarten.

Statistik:
Bulldozer: 2:2
Iceman: 1:3
Edgar: 4:0
Auge: 2:2
Doppel: 1:3

-----------------------------------------------------------------







 
  ©2009 by Xsid  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden